/** */
Anzeige
Anzeige
D34BA54E-E7B2-40EA-BFBC-CAEAD94752BD

Mitarbeiter beenden ungebetenen Klinikbesuch einer offenkundig verwirrten Frau

2 Minuten Lesezeit (415 Worte)

Schwandorf. Mitarbeiter des Krankenhauses St. Barbara Schwandorf haben am Dienstagnachmittag schnell und umsichtig reagiert: Dank des besonnenen Verhaltens konnte ein dreister und raffinierter Eindringling gestoppt und der Polizei übergeben werden. Die offenkundig verwirrte Frau wurde außerdem – da sie um medizinische Hilfe gebeten hatte – in der Zentralen Notaufnahme der Klinik versorgt.


Die Frau war am späten Dienstagnachmittag über eine kurzzeitig geöffnete Nebentür in das Krankenhaus und von dort weiter in den Wäschebereich gelangt. Hier entnahm sie Arztkittel und -hose, zog diese Dienstkleidung an und gab sich damit Mitarbeitern gegenüber unter anderem als Hebammenschülerin oder Ärztin aus.

So verkleidet gelangte die Frau im Krankenhaus auf verschiedene Stationen. Sie verwickelte dort mehrere Mitarbeiter in Gespräche und bot ihre Unterstützung an. Unter anderem wollte sie sich am Abräumen des Essensgeschirrs beteiligen. Sie hinterließ dabei zunächst einen kompetenten und selbstbewussten Eindruck.

Tipps und Trends für Sie

Auf der Wöchnerinnenstation bot die Frau als vermeintliche Hebammenschülerin einer Pflegefachkraft, die gerade ein Kind wickelte, Hilfe an. Als die Pflegefachkraft dem Rufsignal einer Patientin folgte, blieb die Frau allein im Kinderzimmer.

In der kurzen Zeit, in der sie allein im Raum war, nahm die Frau ein mobiles Bettchen mit einem Kind und bewegte sich damit wenige Minuten im Krankenhaus umher. Sie wurde von aufmerksamen Mitarbeitern zur Rede gestellt und gestoppt. Von am Krankenhaus tätigen Security-Fachleuten wurde der Eindringling vorläufig festgesetzt. Das Kind kam unverzüglich und unversehrt zurück zur Mutter, die sogleich über den Vorfall informiert wurde.

Die eingedrungene Frau hatte der Wahrnehmung der Mitarbeiter nach zu keinem Zeitpunkt Anstalten gemacht, das Gebäude in Begleitung des Kindes zu verlassen. Über den Zweck ihres Eindringens machte sie keine Angaben.

Nachdem sie gestellt wurde, sprach die Frau kaum und artikulierte sich nur in unzusammenhängenden Sätzen. Sie vermittelte offensichtlich einen verwirrten Eindruck. Im weiteren Verlauf gab sie an, medizinische Behandlung zu benötigen. Sie wurde daher in der Zentralen Notaufnahme untersucht und versorgt, ehe sie von alarmierten Polizisten vom Krankenhausgelände gebracht wurde. Die Frau muss jetzt mit einem staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahren rechnen.

Geschäftsführer Dr. Martin Baumann spricht den Angestellten des Krankenhauses ausdrücklich Lob aus: „Unsere Sicherheitsvorkehrungen haben gut funktioniert. Die Mitarbeiter waren sehr achtsam und haben, als sie den Vorfall bemerkten, sofort reagiert. Alle erforderlichen Schritte wurden eingeleitet, die Mitarbeiter haben beherzt eingegriffen." Dr. Baumann bedauert, dass die Frau überhaupt in die Nähe von Patienten gekommen sei. Das Gebäude werde zwar geschützt, sei aber immer noch ein Krankenhaus. Die Situation, betont der Geschäftsführer, konnte jedoch schnell bewältigt werden. Das sei insbesondere den Mitarbeitern zu verdanken, die auch für solche ungewöhnlichen Situationen sensibilisiert sind. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den 37 Fällen, die wir am Freitag, 22. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 48. Am Samstag, 23. Oktober, wurden 38 und am Sonntag sechs neue Infektionen bekannt. Heute am Montag, 25. O...
25. Oktober 2021
Schwandorf/Landkreis. Am Samstagmorgen um 09:30 Uhr meldete die MERO (Mitteleuropäische Rohölleitung) -Leitstelle in Vohburg- ein Leck im Abschnitt B 21 – der sich wiederum im östlichen Landkreis Schwandorf verläuft. Unverzüglich alarmiert die Integr...
25. Oktober 2021
Neunburg. Im Schützenheim bei Nefling fand die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Erheiterung statt, zu der 22 Mitglieder erschienen sind. Schützenmeister Michael Baumgärtner erinnerte mit einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitgliede...
24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
24. Oktober 2021
Bruck. Der Widerstand gegen die Ansiedlung eines Rewe-Marktes in Bruck, genauer gesagt, in Mögendorf, ist enorm. Dies spiegelt sich zum einen in der Informationsveranstaltung der Brucker Grünen wider, zum anderen in der Sammlung von Unterschriften ge...
23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...