Mittendrin: "Traumzeit" beim Eishockey

Gleiche Behandlungschancen für Kinder und Jugendliche bei einer Krebserkrankung. Diese Forderung der Internationalen Vereinigung der Kinderkrebs-Elternorganisationen (CCI) und der Internationalen Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie (SIOP) steht im Mittelpunkt des Internationalen Kinderkrebstages am 15. Februar. Um auf den Internationalen Kinderkrebstag aufmerksam zu machen, organisieren Vereine verschiedene Aktionen für krebskranke Kinder und deren Familien. Der Fanclub „Eisbär´n Power“ organisierte zusammen mit Nadine Guggenberger, 1. Vorsitzende von Traumzeit e.V., und dem EVR Regensburg für betroffene Familien den Besuch des Eishockey-Heimspiels.

Der Besuch in der Donauarena in Regensburg war mit einigen Überraschungen gespickt. Die 25 Teilnehmer wurden von Stefan Liebergesell, Pressesprecher des EVR, und Spieler Peter Flache, der gerade verletzt ist, begrüßt. Peter Flache hatte für alle Kinder Autogrammkarten des Kaders und offizielle Mannschaftsposter als Geschenk mitgebracht. Er schrieb weitere Autogramme und es wurden viele Erinnerungsbilder gemacht.

Im Anschluss ging es für die Gruppe direkt hinter die Bande an der Eisfläche in der Donauarena, um der Mannschaft beim Aufwärmen aus nächster Nähe zuschauen zu können. Und als Highlight durften die Kinder die Mannschaft kurz vor dem Spielbeginn abklatschen, bevor die Spieler aufs Eis gingen.

Zum Abschluss wurde die Gruppe von Security begleitet zu den reservierten Sitzplätzen geführt und alle freuten sich auf das Spiel. Die Daumen wurden bis zum Ende gedrückt, denn die Regensburger gingen immer in Führung - aber dann kam immer der Ausgleich. In der Nachspielzeit kam das erlösende Siegtor und die Regensburger gewannen das Spiel mit 4:3 gegen EC Peiting. Die Arena tobte und alle Teilnehmer der Wunschaktion sind sich einig: „Das war ein super Erlebnis und vielen Dank an alle, die dies möglich gemacht haben“.

Über Traumzeit e.V.
Traumzeit e.V. wurde im Februar 2016 gegründet. Der Verein betreut krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Angehörige im Raum Ostbayern. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt darin, Freizeitaktivitäten für die betroffenen Kinder sowie deren Familien zu organisieren und zu begleiten. Dazu gehören Gruppenausflüge genauso wie besondere Erlebnisse für einzelne Kinder.

Daneben werden Familien mit krebskranken Kindern  auch mit materieller und individueller Hilfe vom Traumzeit e.V. unterstützt. Es werden die Kontakte zu den betroffenen Familien gepflegt und mit anderen karitativen Organisationen geknüpft.

Die Angebote sind für die Familien kostenlos. Der Verein zählt sieben ehrenamtliche Vorstandsmitglieder und finanziert sich durch Spenden. Vorsitzende ist Nadine Guggenberger, die für ihr karitatives Engagement unter anderem mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet wurde. Schirmherrin des Vereins Traumzeit e.V. ist die Münchener TV-Moderatorin Alexandra Polzin.

Weitere Informationen zu Traumzeit e.V. finden Sie unter: http://www.traumzeit-ev.de/