/** */
Anzeige
Anzeige
Frhjahrsputz-2021 Stadtrat Dr. Franz Schmidkunz, Stadträtin Sigrid Markgraf-Rank, Erster Bürgermeister Rudolf Seidl und Bauhofmitarbeiter Thomas Stoike (v. links n. rechts) waren von den gesammelten Müllbergen schockiert. Bild: © Angelika Niedermeier, Stadt Maxhütte-Haidhof

Müllsammelaktion in Maxhütte-Haidhof „leider“ ein voller Erfolg

2 Minuten Lesezeit (389 Worte)

MAXHÜTTE-HAIDHOF. Aufgerufen, ihre Stadt Maxhütte-Haidhof von achtlos entsorgtem Unrat zu befreien, starteten mehr als 200 Freiwillige den „Frühjahrsputz in Maxhütte-Haidhof". Nicht nur Familien mit ihren Kindern und einzelne Privatpersonen, auch zahlreiche Organisation und Vereine beteiligten sich, um achtlos oder absichtlich entsorgten Müll zu sammeln.


Alle Sammlerinnen und Sammler wurden, nachdem die Aktion vom Landratsamt genehmigt worden war, darauf hingewiesen, sich strikt an die vorgegebenen Coronaregelungen zu halten. Gesammelt wurde im gesamten Stadtgebiet, in den umliegenden Ortsteilen sowie in den beliebten Wald- und Wandergebieten in und um Maxhütte-Haidhof.

Alle Helferinnen und Helfer waren sich am Ende einig: Sie waren entsetzt über die Unmengen an Müll und Abfall, die in der Stadt und Natur abgelagert werden. Gefunden wurde jede Menge Plastikmüll, Hausmüll, unzählig viele Zigarettenkippen und -schachteln, zuhauf leere Pfand-, Schnaps-, Sekt- und Weinflaschen, Metall- und Elektroschrott, mehr als 30 Altreifen, Sanitärporzellan, alte Dachrinnen, Altholz, ein entsorgter Motorroller, Eternitplatten (Sondermüll), und vieles, vieles mehr. Insgesamt füllten sich innerhalb von drei Stunden am städtischen Bauhof in Maxhütte-Haidhof zwei große Container mit gesammeltem Müll, dies entspricht ca. 20 Kubikmeter. Dazu kommen noch etwa 5 m³ Metallschrott. 

Da am Sammeltag nicht der gesamte, gesammelte Müll zum Bauhof transportiert werden konnte, sind die Mitarbeiter des Bauhofs, Birgit Graf und Stefan Haslinger noch weiter in vielen Ortsteilen unterwegs, um zwischengelagerten Unrat abzuholen und zum Bauhof zu bringen, um diesen hier ordnungsgemäß zu entsorgen. „Leider war diese Aktion ein voller Erfolg!", so Erster Bürgermeister Rudolf Seidl. Sein Dank ging vor allem an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer. „Durch ihr Engagement haben wir unsere Natur und Umwelt entlastet und unserer Stadt wieder ein sauberes Gesicht gegeben.". Des Weiteren dankte Seidl auch den beiden Stadträten der Fraktion der Grünen, Dr. Franz Schmidkunz und Sigrid Markgraf-Rank, welche die Idee einer Müllsammelaktion eingebracht hatten. „So eine Sammelaktion hat nicht nur eine reinigende Funktion für die Umwelt. Vielleicht stärken wir dadurch auch das Bewusstsein der Menschen, ihren Müll fachgerecht zu entsorgen, und nicht nur in die Natur zu werfen.", erklärte Dr. Schmidkunz die Idee dieser „Rama -Dama-Aktion".

Hinweis:

Es geht der dringende Appell an alle Bürgerinnen und Bürger der Umwelt zuliebe: Bitte entsorgen Sie Ihren Unrat und Müll nicht in der Natur, auf Wegen oder Plätzen. Nutzen Sie die dafür vorgesehenen Stellen wie Mülltonnen, Papiertonnen, sowie kostenlos den Recyclinghof.

Bei Fragen rund um die Abfallentsorgung finden Sie Informationen unter folgendem Link: https://www.landkreis-schwandorf.de/B%C3%BCrgerservice/Abfallwirtschaft

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Zum Ende der Saison in den Bau-, Bauneben- und Außenberufen sind Arbeitgeber aufgrund der Witterung oder Auftragslage teils gezwungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlassen....
21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...