Anzeige
Nach knapp 600 Jahren wieder Hussiten in Bodenwöhr

Nach knapp 600 Jahren wieder Hussiten in Bodenwöhr

2 Minuten Lesezeit (300 Worte)

Nach knapp 600 Jahren fielen in Bodenwöhr wieder Hussiten ein. Damals verwüsteten sie den Eisenhammer, was die Ur-Bodenwöhrer dazu brachte, 30 Jahre später den Hammersee aufzustauen und den Hammer neu zu bauen. Diesmal steht in der Schadensbilanz lediglich ein verbeulter Messing-Zapfhahn, an dem der Neunburger Bürgermeister Martin Birner im Brauereigasthof Jacob zuviel Beamten-Kraft ausgelassen hat. Brauerei-Chef Marcus Jacob tat es um das blitzende Gerät zwar Leid, er freute sich aber dennoch, dass die Festspieler "Vom Hussenkrieg" aus der Nachbarstadt angereist waren, um das erste Fass "Hussiten-Zoigl" aus Jacob-Produktion anzustechen (und auszutrinken).

Im Frühjahr hatte die Bodenwöhrer Familienbrauerei das Weisse Brauhaus Neunburg, betrieben von den Geschwistern Mehringer, in die Jacob-Familie integriert. Die Mehringers freuten sich sichtlich, dass sie an neuer Wirkungsstätte an die alte Tradition des Hussiten-Zoigls anknüpfen können. Bürgermeister Martin Birner hatte sich persönlich dafür ins Zeug, oder besser gesagt, ins Zoigl gelegt. Als renommierte Festspielstadt braucht Neunburg schließlich sein Hussiten-Bier.

Zum großen Tross der Neunburger gehörten auch Altbürgermeister Wolfgang Bayerl mit Gattin, Tourismus-Chef Werner Dietrich, Hussiten-Wirt Wolfgang Irlbacher aus Penting und natürlich ein großer Haufen Festspieler, angeführt vom Vereinsvorsitzenden Helmut Mardanow. Brauerei-Chef Marcus Jacob ließ die gelungene Eingliederung des Mehringer-Betriebes Revue passieren und dankte Braumeister Steffen Hartmann für das Einbrauen der "gelungenen neuen Sorte". Ein Weißbier ist es geworden mit hohem Anteil an Karamel-Malz, viel Hefe, naturtrüb, dunkel in der Farbe und sanft im Abtrunk. Ein kleines bisschen stärker als ein "normales Weißbier", aber das haut einen Hussiten nicht um, wie vor Ort glaubhaft versichert wurde.

Bei einer gemeinsamen Tafel erklang alsbald vielfach die mittelalterliche Trinklosung "Süße Zeit". Und die hatten die Hussiten dann in Bodenwöhr. Vermutlich mehr, als damals vor knapp 600 Jahren.

Anfang Juli beginnt die neue Festspiel-Saison in Neunburg. Bis dahin können Fans ja schon einmal sich mit der Materie flüssig auseinander setzen. Oder hier lesenderweise.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

08. Mai 2021
Landkreis Schwandorf. Am Donnerstag, den 6. Mai, randalierte ein 56-jähriger Mann in einem Dorfladen und entwendete zudem Getränke, ohne diese zu bezahlen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Randalierer festgenommen werden. Bei der Festnahme griff der...
07. Mai 2021
Mit 27 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.958. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 102,8 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koc...
07. Mai 2021
Das geplante Baugebiet in Taxöldern und die beantragte Freiflächen-Photovoltaik bei Neuenschwand haben die kommunale Planungshoheit der Gemeinde Bodenwöhr zuletzt in den öffentlichen Fokus gerückt. Mit diesen und weiteren Aspekten der aktuellen Gemei...
07. Mai 2021
Schwandorf. Polizeihauptkommissar Stefan Amann ist seit 1. Mai 2021 der neue stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Schwandorf. Er folgt damit Polizeihauptkommissar Franz-Xaver Michl, der vorübergehend zum Polizeipräsidium Oberpfalz wechselte....
07. Mai 2021

Nittenau. Der Elternbeirat und das Team des Johanniter-Waldkindergartens in Stefling haben ein Tipi aufgestellt.

07. Mai 2021
Schwandorf. Am Mittwoch, 12. Mai, geht es los: Das Online-Festival „Woche der Nachbarn" wird auf der Plattform nachbarn-sousede.bbkult.net eröffnet. Bis zum 15. Mai freuen sich über 100 zweisprachige Programmpunkte in der virtuellen Kulisse der Kultu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt