Anzeige
Nachlässigkeit am Bau kann teuer werden

Nachlässigkeit am Bau kann teuer werden

1 Minuten Lesezeit (292 Worte)

"Wo gehobelt wird, da fallen Späne", heißt es im Volksmund. Fleißig gehobelt wird täglich auf Deutschlands Baustellen. Viele Gewerke leisten hier parallel und unter Zeitdruck ihre Arbeit. Sollte dabei etwas schiefgehen, sind Bauverzögerungen und hohe Kosten oft die Folge.

Anzeige

 

 

 

Um dieses Risiko zu minimieren, müssen diverse Sicherheitsmaßnahmen auf Baustellen eingehalten werden. Was viele nicht wissen: Sicherheit auf der Baustelle ist Sache des Bauherrn. Das gilt nicht nur für Bauträger und Bauunternehmer, sondern im gleichen Maße auch für private Häuslebauer. Ihnen obliegen die Einhaltung und Umsetzung der entsprechenden Pflichten. Verletzungen können ordnungsrechtliche oder sogar strafrechtliche Folgen für die Bauherren haben. Wer seine Baustelle vorsätzlich nicht entsprechend sichert, begeht im Falle eines Unfalls eine Straftat, die nach Paragraf 26 Arbeitsschutzgesetz mit einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr geahndet werden kann.

Baustellenverordnung regelt Arbeit am Bau

Laut Baustellenverordnung (BaustellV) sind Bauherren verpflichtet, für Baustellen, auf denen Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig sind, für Planung wie Ausführung des Bauvorhabens mindestens einen Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator zu bestellen. Dieser sogenannte SiGeKo trägt dazu bei, das Bauvorhaben, den Bauablauf und die späteren Arbeiten auf der Baustelle zu jeder Zeit sicher zu gestalten. Geeignete Koordinatoren sollten über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung und baufachliche Kenntnisse verfügen. Infrage kommen Bauingenieure, Architekten, Meister, Poliere und Techniker. Das Honorar eines solchen Koordinators setzt sich aus drei Komponenten - Gefährdungspotenzial, Nettobaukosten und Bauzeit - zusammen und liegt im Regelfall bei mehreren Tausend Euro.

Bauträger übernehmen oft das Risiko

Bauherren, die mit einem Bauträger ihr Haus fertigen lassen, bauen häufig nicht nur schlüsselfertig, sondern auch sorgenfrei. Denn dabei ist die Sicherung der Baustelle oft neben weiteren Aspekten, wie einer Rohbau-Feuerversicherung sowie einer Bauherrenhaftpflicht- und einer Bauleistungsversicherung, im Bauschutzbrief, enthalten - ohne Mehrkosten für den Bauherrn.  (djd)

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
04. August 2021
Steinberg am See. Der wiedergewählte Steinberger CSU-Ortsvorsitzende Bernd Hasselfeldt zog eine durchwachsene Bilanz der zurückliegenden Amtsperiode, die vom Kommunalwahlkampf bestimmt war. Coronabedingt fielen alle traditionellen Veranstaltungen aus...
04. August 2021
Schwandorf. Johannes Guder und Johannes Tauer vom gemeinnützigen Verein „SpendenLike e.V." stellten OB Andreas Feller ihr derzeitiges Spendenprojekt „120 Fahrräder für Schulkinder in Entwicklungsländern" vor. ...
03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
02. August 2021
Meßnerskreith. Am Samstag, den 24. Juli fand für fünf Jugendfeuerwehranwärter und eine Feuerwehranwärterin die Prüfung des Basismoduls der Modularen Truppausbildung (MTA) statt. Dieser Lehrgang ist die Grundausbildung für jeden aktiven Feuerwehrangeh...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt