Netto-Luftballon-Aktion bringt 7.500 Euro für Leukämiehilfe

Leuchtende Kinderaugen hatten im Oktober letzten Jahres bei der gemeinsamen Luftballon-Aktion von Netto Marken-Discount und der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. im Regensburger Kindergarten Uni-Kum den bunten, mit Gas gefüllten Luftballons hinterhergeschaut, bis sie als Stecknadelkopf große Pünktchen in den Wolken verschwunden waren. Insgesamt 29 Luftballons bzw. die daran gebundenen Karten wurden gefunden und an die Leukämiehilfe zurück geschickt.

Beachtenswert: Zwei Luftballons legten den Weg bis nach Tschechien zurück. Doch das Beste kommt zum Schluss: Netto Marken-Discount machte nun sein Versprechen wahr und spendete für jede Karte 250 Euro, insgesamt eigentlich 7.250 Euro. Doch die Unternehmensleitung setzte noch einen drauf und überreichte nun in der Filiale Regenstauf einen Scheck über insgesamt 7.500 Euro an die Leukämiehilfe Ostbayern e.V. Prof. Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe, konnte die Spende aus den Händen von Netto Regionsvertriebsleiter Peter Blaut und seinem Team entgegen nehmen. 

Gesellschaftliches Engagement bildet einen wichtigen Teil der Unternehmenskultur von Netto Marken-Discount. Mit der Luftballon-Aktion möchte der Lebensmittelhändler Aufmerksamkeit auf die Leukämiehilfe Ostbayern e.V. und den Bau des Patientenhauses in Regensburg lenken und mit der Spende einen nachhaltigen Beitrag zum Bau des neuen Patientenhauses leisten. 

Für das Handelsunternehmen ist die Unterstützung des Patientenhauses eine Herzensangelegenheit – nicht nur aufgrund der regionalen Verbundenheit zu Ostbayern, dem Hauptsitz des Lebensmitteldiscounters in Maxhütte-Haidhof. Soziale Verantwortung zu übernehmen gehört für Netto Marken-Discount zur gelebten Unternehmenskultur: „Als nationales Handelsunternehmen mit Wurzeln in der Regensburger Region helfen wir sehr gerne dabei, einen Beitrag zum Bau des neuen Patientenhauses der Leukämiehilfe zu leisten. Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und der Einsatz für Mitbürger in schwierigen Lebenssituationen ist uns sehr wichtig“, so Christina Stylianou, Leiterin der Netto-Unternehmenskommunikation zur Spendenaktion. 

„Wir freuen uns, dass uns ein Deutschland weit agierendes Unternehmen wie Netto bei unserem bundesweiten Pilot-Projekt Patientenhaus unterstützt. Das ist für uns ein Zeichen, dass die Idee, für Patienten und  Angehörige einen Ort der Geborgenheit zu schaffen, nicht nur in der Region angekommen ist", unterstreicht Prof. Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V.. Anfang Oktober 2016 wurde der Grundstein für das Patientenhaus gelegt. Es soll den Angehörigen schwer kranker Patienten ermöglichen, während der Zeit der Therapie kostengünstig in unmittelbarer Nähe zu sein. Familie, Partner und Freunde tragen durch ihre Anwesenheit, Unterstützung und Zuneigung maßgeblich zum Therapieerfolg bei. Es ist nicht nur eine reine Unterkunft für Angehörige, sondern bietet darüber hinaus einen Ort zum Austausch und Krafttanken. 

Spendenkonto Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern

IBAN: DE25 7505 0000 0780 0170 00 Sparkasse Regensburg
BIC: BYLADEM1RBG Verwendungszweck: Patientenhaus

Die Leukämiehilfe Ostbayern

Die Leukämiehilfe Ostbayern e.V. wurde im Jahr 2000 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, dort unbüro­kratisch und direkt zu helfen, wo Patienten Begleitung und Unterstützung brauchen und diese durch die der­zeitigen medizinischen Einrichtungen und Kostenträger noch nicht gegeben ist. In den 16 Jahren ihres Beste­hens sammelte die Leukämiehilfe Ostbayern bereits mehr als 1,8 Millionen Euro und unterstützt in Nieder­bayern und der Oberpfalz Projekte, unter anderem in der Palliativmedizin, in der psychoonkologischen Be­treuung und durch kunsttherapeutische Angebote. Für das Projekt Patientenhaus akquirierte der Verein bisher 1,7 Millionen Euro Spenden und erhält 1,1 Millionen Euro Unterstützung aus verschiedenen Stiftungen.

Kontakt

Leukämiehilfe Ostbayern e.V.

c/o Universitätsklinikum Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Prof. Dr. Reinhard Andreesen

Vorsitzender

Tel: 0941 944-5340

Fax: 0941 944-5342

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.leukaemiehilfe-ostbayern.de

Hans-Christian Wagner/H.C. WAGNERs BUREAU

Öffentlichkeitsarbeit im Auftrag der Leukämiehilfe

Tel: 0941 20826-0 oder 0171/7722660

Fax: 0941 20826-71

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!