/** */
Anzeige
Anzeige
Neue Mitarbeiter und neuer Lader für die Kommunalen Bestattungen

Neue Mitarbeiter und neuer Lader für die Kommunalen Bestattungen

2 Minuten Lesezeit (361 Worte)

Das gemeinsame Kommunalunternehmen Kommunale Bestattungen (gKU) Burglengenfeld – Teublitz hat einen neuen Lader im Wert von ca. 37.000 Euro angeschafft. Die Präsentation des Fahrzeugs nutzte Vorstand Friedrich Gluth auch dazu, die neuen gKU-Mitarbeiter Ingo Schwieder und Alexander Hanauer der Öffentlichkeit vorzustellen.

Gluth wies mit der Teublitzer Bürgermeisterin Maria Steger und Burglengenfelds 2. Bürgermeister Bernhard Krebs darauf hin, dass das gemeinsame Kommunalunternehmen im vergangenen Jahr gegründet worden sei, um wirtschaftliche und personelle Synergieeffekte zu schaffen. „Die Anschaffung des neuen Laders ist ein gutes Beispiel dafür, dass dieses Ziel in der Praxis auch erreicht wird“, sagte Gluth. Bislang mussten Fahrzeuge dieser Art separat in beiden Städten für die Friedhöfe gekauft werden. Der neue Lader des gKU kommt nun auf den Friedhöfen in Teublitz, Katzdorf und Burglengenfeld zum Einsatz. 

Der Lader vom Hersteller Schäffer wurde auf einstimmigen Beschluss des gKU-Verwaltungsrats bei der Landtechnik Rester GmbH in Höchensee beschafft. „Es freut uns, dass wir damit auch einen Beitrag zur Stärkung der heimischen Wirtschaft leisten konnten“, sagten Maria Steger und Bernhard Krebs. Der Leiter des Referats Technik der Stadtwerke Burglengenfeld, Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, und gKU-Mitarbeiter Thomas Feuerer hatten zuvor verschiedene Modelle verglichen, bevor die Wahl auf das Fabrikat aus dem Hause Schäffer fiel. 

Der wendige Lader ist bestens geeignet für den Einsatz auf beengtem Raum, etwa zwischen einzelnen Gräbern. Er wird u.a. verwendet für den Transport von Schalungen und Müllbehältern. Wo es die räumlichen Verhältnisse zulassen, muss dank des neuen Fahrzeugs zukünftig bei Beerdigungen das ausgehobene Erdreich nicht mehr direkt neben der Grabstelle aufgehäuft werden. Es wird künftig mit Kippmulden, deren Beschaffung bereits beschlossen ist, abtransportiert. Der Vorteil: Bei Beerdigungen sind Grabstellen dann von allen Seiten zugänglich, die Trauernden haben mehr Platz. 

Der Lader erleichtert zudem den gKU-Mitarbeitern schwere körperliche Arbeiten, die dank maschineller Unterstützung nun auch wirtschaftlicher erledigt werden können. Das dürfte auch Ingo Schwieder aus Burglengenfeld und Alexander Hanauer aus Teublitz freuen, die seit Anfang März neu zum gKU-Team gehören und auf allen drei Friedhöfen eingesetzt werden. Von Thomas Feuerer werden sie derzeit in ihren neuen Tätigkeitsbereich eingewiesen. Bürgermeisterin Steger und 2. Bürgermeister Krebs begrüßten die neuen Mitarbeiter beim gKU und wünschten Ihnen eine glückliche Hand bei ihrer „sicher nicht immer einfachen Aufgabe“.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Zum Ende der Saison in den Bau-, Bauneben- und Außenberufen sind Arbeitgeber aufgrund der Witterung oder Auftragslage teils gezwungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlassen....
21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...