Neue Rettungsteddys bei der Polizei Oberpfalz eingetroffen

Neue Rettungsteddys bei der Polizei Oberpfalz eingetroffen

1 Minuten Lesezeit (277 Worte)

Am Mittwoch, den 21.12.2016, erhielt das Polizeipräsidium Oberpfalz eine „bärenstarke“ Spende. Der Verein Sternschnuppe e.V., vertreten von der Vorsitzenden Julia von Seiche-Nordenheim, übergab als Vorweihnachtsgeschenk 200 Stoffbären an Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, die als sogenannte Rettungsteddys bei den Polizeidienststellen in der Oberpfalz verwendet werden.

Der Verein Sternschnuppe e.V. wurde im August 1997 gegründet und verfolgt u. a. das Ziel, die Erstversorgung und Betreuung „kleiner“ Patienten zu verbessern.

Durch den damaligen Innenminister Dr. Günther Beckstein  und den früheren Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Niederbayern/Oberpfalz Hans Junker wurden  im Januar 2000, die neuen „Streifenpartner“ bei der Oberpfälzer Polizei eingeführt und sind seither im täglichen Streifendienst nicht mehr wegzudenken.

Im polizeilichen Alltag gibt es viele Situationen, in denen Kinder in Not geraten sind. Sei es bei Verkehrsunfällen, bei denen die Eltern des Kindes verletzt wurden oder anderen Notsituationen. Die „Tröstebären“ werden von Beamtinnen und Beamte benutzt, um schneller einen Zugang zu den Kindern zu finden. Durch den Gebrauch des Teddys wird die Phase des „Fremdelns“ meist verkürzt und das Kind öffnet sich eher. Dies ist eine wertvolle Hilfe.

Auf den beliebten Rettungsbären greifen auch andere Institutionen wie z. B. Rettungsdienste und Krankenhäuser zurück. Der Rettungsbär ist viel mehr als ein Spielzeug!

Da in den letzten Jahren bereits zahlreiche Teddys von den Polizeiinspektionen verteilt wurden, erhielt das Polizeipräsidium Oberpfalz ein Vorweihnachtsgeschenk. Julia von Seiche-Nordenheim, Vorsitzende von Sternschnuppe e.V. mit Sitz in Regensburg, überreichte am heutigen Mittwoch, 21.12.2016, 200 neue Rettungsbären. Die Stofffiguren wurden mit großer Freude von Polizeipräsident Gerold Mahlmeister entgegengenommen.

„Die Teddybären sollen Kindern, die in Not geraten sind, oder besonders belastende Situationen durchstehen müssen wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, so Polizeipräsident Gerold Mahlmeister in seiner Dankesrede zur Vorsitzenden Julia von Seiche-Nordenheim.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige