/** */
Anzeige
Anzeige
Neue Vereinsführung bei FFW Fischbach

Neue Vereinsführung bei FFW Fischbach

4 Minuten Lesezeit (899 Worte)

Fabian Windl löste bei der Generalversammlung der FFW Fischbach im Gasthaus zur Sonne in Brunn Georg Heinl als 1. Vorsitzenden ab. Auch der Schatzmeister Heinrich Hofstetter kandidierte nicht mehr 2. Vorsitzender Karlheinz Pongratz wurde ebenfalls abgelöst.

Schon vor Wochen hatte sich herumgesprochen, dass in der Fischbacher Feuerwehrführung ein Stabwechsel erfolgen wird. Georg Heinl der sich seit dem Jahr 2004 dem Verein als 1. Vorsitzender sehr erfolgreich verantwortlich zeigte, berichtete ein letztes Mal in seiner Funktion über das abgelaufene Vereinsjahr. Akribisch listete er die Teilnahmen an Festen kirchlicher und weltlicher Art auf, Gratulationen zu runden Geburtstagen aber auch zu Beerdigungen verstorbener Mitglieder. Johannifeier, Tag der offenen Tür im Gerätehaus kamen stets gut an und mit regelmäßigen Teilnahmen einiger Mitglieder beim Blutspenden half man zusätzlich anderen Menschen in Notlagen.

Auf jeden Fall ein Riesenpensum im Ehrenamt, dass ohne Rückhalt in der Familie nicht zu bewältigen ist. Da war es schon hilfreich, dass Gattin Marianne ebenfalls Feuerwehrfrau ist. Heinl dankte ihr in der Versammlung im Besonderen, aber auch seinen Vorstandskollegen und Mitgliedern für die starke Unterstützung in all den Jahren.

Seitens des aktiven Dienstes berichtete 1. Kommandant Waldemar Kojda. In 27 Einsätzen half man mit 13 technischen Hilfeleistungen, 9 Sicherheitswachten und 5 Löscheinsätzen. Aus der Jugendfeuerwehr konnten die Aktiven mit Martin Fenk, Sebastian Gleisl und Markus Schuster rekrutiert werden, so dass derzeit 31 ehrenamtliche Helfer dem Einsatzkommando zur Verfügung stünden. Kojda informierte detailliert über weitere Übungen und deren Inhalten sowie dem derzeitigen Ausbildungsstand.

Kojda dankte dem Nittenauer Kommandanten Michael Kerkez und der Stadt Nittenau für die Unterstützung bei der Beschaffung einiger Einsatzhosen und Überhosen bei der FFW Regensburg. Dennoch benötige man aber noch die Ersatzbeschaffung von den 16 Jahre alten Einsatzjacken. Hier erhoffe man sich die Unterstützung der Stadt Nittenau, da das vom Stadtrat vorgegebene Jahresbudget von 850 Euro nicht ausreichen würde. Beim Einwintern des Hydranten- Netzes im Raum Fischbach wurden an einigen Entnahmestellen erhebliche Mängel festgestellt, die an die Stadt gemeldet.

Da der Jugendwart Matthias Gietl beruflich verhindert war, berichtete für ihn der 2. Kommandant Stefan Rester aus dessen Nachwuchsarbeit. Durchaus erfolgreich mit 33 Übungen, Vorbereitung zu Prüfungen und den bestandenen Wissenstests wurden 5 Jugendliche von 12 bis 18 Jahren als Feuerwehrnachwuchs vorbereitet. Spieleabende, Christbaumsammelaktion, Teilnahme am Faschingszug, Betreuung des Spieleparcours am Tag der offenen Tür sowie Teilnahme am Jugendzeltlager in Pilsheim rundeten die Aktivitäten ab.

Nach 29 Jahren als Schatzmeister in der Fischbacher Feuerwehr erstattete Heinrich Hofstetter letztmals Bericht über die finanzielle Lage. Er konnte geordnete finanzielle Verhältnisse vorweisen und somit seinem Nachfolger Roland Hummel die Nachfolge im Amt erleichtern.

3. Bürgermeister Jürgen Kuprat lobte die Fischbacher Wehr als sehr verlässliche Wehr, um die die man sich keine Sorgen zu machen brauche und Jugendarbeit sei ebenfalls gut organisiert. Dass erwirtschaftetes Geld des Vereins überwiegend in den Aktivenbereich reinvestiert wurde, wertete Kuprat als „gut angelegt“. Wegen der Finanzierung zusätzlicher Jacken sagte Kuprat Berücksichtigung in den Haushaltsberatungen zu.
Kreisbrandmeister Armin Jehl informierte über Neuerungen in der Feuerwehrarbeit und bat dem Kommandanten Kojda um Unterstützung bei der Umsetzung.

 

Ehrungen
Aktive Mitglieder:
Matthias Gietl 10 Jahre, Karlheinz Pongratz 30 Jahre.

Langjährige Mitglieder:
25 Jahre Mitgliedschaft Günther Rester, Johann Huf, Gerhard Gietl.
40 Jahre Mitgliedschaft Rudolf Huf, Rupert Roidl, Josef Rester.
60 Jahre Mitgliedschaft Fritz Neft.

 


Karlheinz Pongratz, Jürgen Kuprat, Gerhard Gietl, Stefan Rester, Fritz Neft, Waldemar Kojda, Georg Heinl.

Ernennung von Ehrenmitgliedern und Ehrenvorsitzendem

Auf vorherigem Antrag und der Bestätigung durch die Versammlung wurden Georg Dirmeier und Heinrich Hofstetter zu Ehrenmitgliedern ernannt, sowie Georg Heinl zum Ehrenvorsitzenden der Feuerwehr Fischbach.
Georg Dirmeier kam im Jahre 1971 zu Fischbacher Feuerwehr, ist seit 44 Jahren im aktiven Dienst und legte sämtliche Leistungsabzeichen bis zur Stufe Gold-Rot ab. Ausschussmitglied war er seit 1985 und seit dieser Zeit bei allen Maßnahmen maßgeblich beteiligt.
Seit 1980 ist Hofstetter bei der Feuerwehr und solange auch im aktiven Dienst. Seit 1986 war er Mitglied im Ausschuss, seit 1987 Schatzmeister und somit für die finanzielle Abwicklung beim 125jährigen Jubiläum im Jahre 1998, Neubau Feuerwehrgerätehaus und Anschaffung des neuen Feuerwehrautos verantwortlich. Hinzu kamen Florianstage, Vereinsfeiern, Tage der offenen Türe, Johannifeiern und viele andere finanzielle Aufgaben.
Heinl ist seit 37 Jahren im aktiven Feuerwehrdienst, seit 1992 war er 2. Vorsitzender und übernahm im Jahre 2004 die Nachfolge des 1. Vorsitzenden von Jakob Rester. Er war stv. Festleiter beim 125-jährigen Jubiläum im Jahre 1998, das Gerätehaus wurde neu gebaut und eingeweiht (2001), eine neues Feuerwehrfahrzeug angeschafft (2004) und im Jahre 2005 mit einer großen Feier geweiht. In seiner Amtszeit erfolgten auch eine Satzungsänderung und die Anschaffung einer Wärmebildkamera, dessen Finanzierung erst durch eine Haussammlung realisiert werden konnte.

 


v.l. Georg Dirmeier, Georg Heinl, Heinrich Hofstetter

Die Neuwahlen erfolgten unter der Leitung von 3. Bürgermeister Jürgen Kuprat. Die beiden Vorsitzenden wurden geheim gewählt.
1. Vorsitzender:
Fabian Windl wurde bei 41 Stimmberechtigten anwesenden Mitgliedern bei 4 Enthaltungen und 37 Ja-Stimmen zum neuen Vorsitzenden gewählt.
2. Vorsitzender:
Florian Loibl wurde mit 35 Ja, 5 Nein und 1 Enthaltung ebenfalls gewählt (vorher Karlheinz Pongratz).
Kassier: Roland Hummel einstimmig bei 1 Enthaltung (vorher Heinrich Hofstetter).
Schriftführer: Gerhard Gleisl einstimmig.
Bei den Beisitzern habe man sich auf sieben Mitglieder geeinigt:
Karlheinz Pongratz, Manuel Huf, Tobias Ziegler, Reinhard Heinl, Markus Schuster, Christoph Bockes und Anna Kramer -alle einstimmig.
Kassenprüfer wurden Heinrich Hofstetter, und Michael Fenk –jeweils einstimmig.
Ausgeschieden sind bei den Beisitzern: Benjamin Wier, Franz Rester und Reinhard Roidl.


Abschließend dankte Fabian Windl für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen und versprach die gute Arbeit von seinem Vorgänger Georg Heinl fortzusetzen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

17. Mai 2020
Kreis Regensburg
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Trotz umfangreicher Suchaktionen der Oberpfälzer Polizei, zahlreicher Feuerwehrleute, des BRK und des THW sowie vieler freiwilliger Helfer bleib...
10. Mai 2020
Kreis Schwandorf
Niedermurach
Schönsee
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} So startete vor einigen Wochen der erste digitale Sprechfunklehrgang des Landkreises Schwandorf. Die 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den F...
07. Mai 2020
Regensburg
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen}Die ersteintreffenden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Burgweinting sowie die Kräfte der Berufsfeuerwehr konnten den Brandherd rasch auffinden. ...
03. Mai 2020
Kreis Schwandorf
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Aus diesem Grund können auch die Schießanlagen für den Personenkreis der Jäger und ausschließlich zum Ein- und Anschießen von Jagdwaffen öffnen,...
01. Mai 2020
Nittenau
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Die Feuerwehren aus Bergham, Nittenau und Bruck bekamen den Brand rechtzeitig unter Kontrolle, bevor er auf andere Wohnungen übergreifen konnte....
23. April 2020
Gemeinde Nittendorf
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Zusammen fahren sie auf den genannten Parkplatz und finden dort im Wald einen Flächenbrand von ungefähr 100 Quadratmetern vor. Sofort starten si...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...