Anzeige
Neues Bauland am Steinberger See

Neues Bauland am Steinberger See

1 Minuten Lesezeit (286 Worte)

Steinberg am See. Bei der unendlichen Geschichte „Retzer Schübl“ ist nun doch ein Ende in Sicht. Sieben Jahre nach Planungsbeginn haben die Baufahrzeuge damit begonnen, das knapp sechs Hektar große Baugebiet am östlichen Seeufer  zu erschließen.

„Nun rückt die Gemeinde tatsächlich bis an den See heran“, freute sich Bürgermeister Harald Bemmerl beim gestrigen Spatenstich zur Erschließungsmaßnahme des Baugebiets. Das „Retzer Schübl“ bilde die Nahtstelle von der Wohn- zur Tourismusgemeinde Steinberg am See. Der Bürgermeister erinnerte an den „beschwerlichen Weg“ mit diversen Planungsänderungen und Gutachten für dieses Areal jenseits der vom Bergbau beanspruchten Fläche.

Geduld musste auch Planer Alfred Weiß aufbringen. Der Geschäftsführer der „Objektentwicklung Steinberger See GmbH & Co.KG“ erläuterte die Einzelheiten. Bis Ende Juni 2018 soll das „allgemeine Wohngebiet mit Beherbergung“ erschlossen sein. 564 000 Euro investiert das Planungsbüro in die Infrastrukturmaßnahmen. In nächsten Tagen erfolgen die restlichen Rodungsarbeiten und die Auslichtung der Böschung zum See hin. Die Anlieger der Seestraße bittet Alfred Weiß um Verständnis für das erhöhte Verkehrsaufkommen in den nächsten Monaten.

Das Grundstück wird in 17 Parzellen zu je 600 bis 800 Quadratmeter aufgeteilt. 16 für Einzelanwesen und eine Parzelle für einen Geschossflächenbau zur gewerblichen Nutzung. Auf dem „Retzer Schübl“, das nach einem Flurnamen benannt ist, sollen nach den Vorstellungen der Gemeinde und des Planungsbüros Ferienhäuser zur dauerhaften oder vorübergehenden Nutzung entstehen. Mitte nächsten Jahres ist Baubeginn für die ersten Häuser auf dem Areal in bester Lage am See. Wer Interesse an einem Grundstück hat, kann sich schon jetzt mit dem Erschließungsträger in Verbindung setzen.

Mit den Erschließungsarbeiten beauftragte das Ingenieurbüro Weiß (Neunburg v.W.) die Firma Helmut Seebauer aus Schwarzhofen. Die Pläne sehen

14 000 Quadratmeter öffentliche Grünfläche und 5000 Quadratmeter Straßen und Wege vor. Die Wohnadresse wird „Am Retzer Schübl“ lauten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
14. Oktober 2021
Pfreimd/Maxhütte-Haidhof. Der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) Franz Brunner wurde mit überwältigender Mehrheit als Verbandsspitze wiedergewählt. Kürzlich fand der Oberpfälzer Schützentag in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof statt. Auf...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt