Anzeige
Neues Stadtarchiv mit 40.000 Euro gefördert

Neues Stadtarchiv mit 40.000 Euro gefördert

1 Minuten Lesezeit (296 Worte)

Symbolbild: (c) by geld_benjamin-klack_pixelio.png

Eine positive Nachricht flatterte dieser Tage Oberbürgermeister Michael Cerny und der Leiter des Amberger Stadtarchivs Dr. Johannes Laschinger ins Haus. „Es freut mich sehr, Ihnen auch im Namen von Herrn Staatssekretär Sibler mitteilen zu können, dass der Stadt Amberg aus dem Kulturfonds 2016 für die Ausstattung des neuen Stadtarchivs im Kurfürstlichen Wagenhaus ein Zuschuss bis zur Höhe von 40.000 Euro bewilligt werden kann“, teilte der Bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spänlein einem Schreiben an den Amberger Oberbürgermeister mit.

Insgesamt, so der Staatsminister, seien vorbehaltlich der Beschlussfassung des Haushaltsgesetzgebers sowie etwaiger Änderungen in der Projekt- und Finanzierungsplanung für die Maßnahmen Zuwendungen von insgesamt 106.300 Euro vorgesehen. Zu der mit diesen Finanzmitteln geförderten Ausstattung gehören archivspezifische Einbautenwie etwa die Benutzerarbeitsplätze im Lesesaal, die Ausstattung des Sortierraums, die Beschaffung eines leistungsfähigen Scanners zur Digitalisierung und vor allem eine Rollregalanlage für die Magazinräume zur Aufnahme der Archivalien.

Aus dem Kulturfonds Bayern, aus dem diese Mittel stammen, werden seit 1996 alljährlich weit über hundert Kulturprojekte in Bayern unterstützt. Ziel dieser von der Bayerischen Staatsregierung im Zuge der „Offensive Zukunft Bayern“ gestarteten Initiative ist es, der Vielfalt des kulturellen Lebens in allen Regionen Bayerns zusätzliche Impulse zu geben. Bei der Vergabe der Mittel wird den Grundsätzen der bayerischen Kulturpolitik - also regionale Vielfalt, Dezentralität und Subsidiarität - Rechnung getragen, um jeden Landesteil in seiner Eigenart zu fördern.

Dabei ist es vor allem die inhaltliche Qualität jedes einzelnen Projekts, die über die Vergabe entscheidet. Nur so kann und will der Kulturfonds dazu beitragen, dass der Kulturstaat Bayern in immer wieder neuen Facetten Gestalt annimmt und sein unverwechselbares Profil erhält. Ein Teil der Mittel wird für die Unterstützung von Bildungsprojekten eingesetzt, im Themenbereich Kunst werden aus dem Kulturfonds kulturelle Investitionen und Projekte nichtstaatlicher Träger – und damit auch die archivischen Einrichtungen – gefördert.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
22. Juli 2021
Schwandorf. Wir hatten am Mittwoch um 16.30 Uhr von einem Fall berichtet – drei sind es geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) geben deshalb heute 8.401 Fälle an. Die Sieben-Tage-Inz...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt