Stadtpark-Schwandorf Archivbild: © Stadt Schwandorf

Schwandorf. Seit Mitte des Jahres wird in enger Abstimmung mit der Stadt Schwandorf, dem Wasserwirtschaftsamt Weiden und dem beauftragen Stadtplanungsbüro die Neugestaltung des Schwandorfer Stadtparks geplant.(Advertorial)


Die Bürgerinnen und Bürger konnten bereits Ihre Sicht auf den Park darlegen und werden auch weiterhin eng in den Prozess eingebunden. In den Monaten Mai und Juni 2021 wurde eine Rallye zum Erkunden und Entdecken des Stadtparks veranstaltet. Auch eine Online-Umfrage zur Evaluierung des Ist-Zustandes des Stadtparkes und einer ersten Abfrage und Bewertung der Maßnahmenvorschläge des Wasserwirtschaftsamtes Weiden wurden in diesem Zeitraum durchgeführt. Insgesamt 306 Rückmeldungen sind eingegangen; aus diesen konnten wichtige Erkenntnisse und Rückschlüsse für die weitere Planung gezogen werden.

An jeweils zwei Terminen im Juni und Juli wurde dann das Ergebnis der Bürgerumfrage mit verschiedenen Schwandorfer Interessenverbänden evaluiert und diskutiert. Außerdem konnten die Interessenverbände weitere Maßnahmenvorschläge in den Prozess einbringen. Am 2. August wurden dann alle Maßnahmen gemeinsam mit verschiedenen Vertreterinnen und Vertretern der Stadtratsfraktionen und dem Wasserwirtschaftsamt Weiden hinsichtlich der Machbarkeit und Umsetzbarkeit besprochen.

Hieraus leiteten sich 12 Maßnahmen ab, die potentiell im Stadtpark umgesetzt werden können:

- Naab-Terrasse und Treppenanlage

- Schuiererwehr: Anlegen einer Kajakstrecke

- Wasserräder am Tivoliwehr als Schauräder

- Uferzugänge und Badebereiche

- Stege und Wegeverbindungen am Gewässer

- Wasserspielplatz im Stadtpark ergänzt zum neuen Gewässerlauf der ökologischen Durchgängigkeit - Wasserspielplatz im Stadtpark mit neuem Bachlauf durch den Stadtpark

- Kneipp-Anlage im Stadtpark - Gestaltung der Ufermauer

- Barfußweg im Stadtpark - Wegeführung gegenüber „Schuiererwehr"

- Naturpädagogischer Lehrpfad

Und nun sind Sie wieder gefragt! Mithilfe eines Online-Votings können Sie diese Maßnahmen mit einer Punktematrix priorisieren. Die Fragen orientieren sich dabei an den Ergebnissen der ersten Umfrage:

  • Sollen durch die Maßnahme die Sport- und Spielmöglichkeiten in Schwandorf erweitert werden?
  • Soll verstärkt das Erleben von Natur, Ruhe, Erholung oder von Kultur gestärkt werden?
  • Soll sich durch die Maßnahme die Zugänglichkeit zum Wasser oder die Verbindung von Orten verbessern?
  • Nach Abschluss des Votings ist anhand der Gesamtpunktzahl auf einen Blick erkennbar, welche Maßnahme bei den Schwandorferinnen und Schwandorfern besonders beliebt ist und daher priorisiert umgesetzt werden soll.