/** */
Anzeige
Anzeige
Nittenauer Gaudiwurm in Top-Form

Nittenauer Gaudiwurm in Top-Form

2 Minuten Lesezeit (414 Worte)

Nittenau. Fast 30 Fußgruppen und Faschingswägen beteiligten sich dieses Jahr am Faschingszug der Allotria in Nittenau – so viele wie schon seit Jahren nicht mehr. Präsident Josef Süß war am Sonntag nachmittag bester Laune wegen des Erfolgs. Die Teilnehmer setzten kreativ Nittenauer Themen um. So beklagte eine Gruppe, dass es in der neuen Regentalhalle viel zu kalt sei und man für die Warteschlange vor dem Damenklo müsse man Betten aufstellen. Die „Flößer“ nahmen den umgesägten Fischbacher Christbaum aufs Korn. Das nächste Mal solle man ein Christbaumcasting stattfinden oder kommt es etwa zum „Brexit“, dass Fischbach an Nittenau keine Gebühren mehr zahlt?


Der TSV war mit mehreren Abteilungen dabei. Der Lauftreff als mexikanische Fußgruppe und die Fußballabteilung mit einem Wagen: „Make TSV great again“. „Wir wollen nicht nur in der Kreisliga spielen. Das Interesse am Fußball lässt nach. Wenn wir wieder in der Bezirksliga spielen, werden auch wieder mehr Zuschauer kommen“, hofft ein Mitglied.


Die derzeitige Stallpflicht für Geflügel war das Thema des KZV-Wagens, der auch mit Draht wie eine Hühnervoliere aussah. Die Festdamen der Berghamer Feuerwehr haben sich als weiße Hühner verkleidet und ebenfalls dieses Thema aufgegriffen.


Der Trachtenverein „D`Regentaler“ hatten einen neuen Zunftbaum dabei „mit zehn Jahren Garantie“. Ein nicht alljährliches Highlight war der Kammerwagen der Neuhauser Faschingshochzeit, auf dem es sich die „Loamsiada“ bequem machten. Das Brautpaar selbst durfte in einem roten Sofa auf der Schaufel eines Traktors mitfahren. Auch ein Käfig für die „Schwiegermonster“ war dabei. Bürgermeister Karl Bley und seine Stellvertreter kamen als „die drei von der Tankstelle“ und schenkten Hochprozentiges aus.


Auch die örtlichen Faschingsgesellschaften Allotria Nittenau und „D`Rummlfelser“ aus Fischbach waren mit ihren Prinzenpaaren und Garden selbstverständlich dabei, ebenso wie das Weiberkomitee.
Wesentlich mehr Zuschauer als die letzten Jahre säumten die Straßen vom Torweg über die Hauptstraße bis nach Bergham. Das schöne und nicht zu kalte Wetter mag seinen Teil dazu beigetragen haben. Zweimal schlängelte sich der „Gaudiwurm“ durch die Stadt. Auf dem Kirchplatz wurde noch gefeiert und die Garden tanzten. Verhungern und verdursten musste auch keiner, es gab alkoholfreies und Hochprozentiges, sowie den berühmten „Bedlmo“.

Wieso sind die Nittenauer die „Bedlmo-Brater“?
Erzählt wird, dass vor über hundert Jahren ein Bettler in einer Schänke in Nittenau abgewiesen wurde. Weil es in der Nacht empfindlich kalt war, schlüpfte er in den öffentlichen Backofen, der noch etwas warm war. Als in der Früh der Ofen zum Backen angeheizt wurde, bemerkte man ihn zu spät. Ob dies den Tatsachen entspricht oder hoffentlich nur eine Geschichte ist, lässt sich nicht mehr genau feststellen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...