Nittenauer Rektor leitet Grundschule Fischbach

Nach neun Jahren erfolgreicher Arbeit an der Grundschule Fischbach ging der Rektor von Bord, um im nahen Maxhütte-Haidhof "anzuheuern": Oskar Duschinger wechselt zum neuen Schuljahr seine Wirkungsstätte. Ernst Deißler, Chef an der Grund- und Mittelschule Nittenau, macht den Fischbach-Job nun mit. Der Bestand der kleinen Grundschule im Nittenauer Ortsteil Fischbach sei weiterhin nicht gefährdet, versichert das Schulamt auf OK-Anfrage.

Seit vor vielen Jahren die Fischbacher Eltern in beispielloser Art gegen eine Schließung der Grundschule am Ort mobil gemacht hatten, mag den Standort niemand mehr so recht infrage stellen. Hans Prechtl, Pressesprecher am Landratsamt, zitiert dann auch gleich die höchste (irdische) Instanz: Es gelte nach wie vor die Regierungserklärung von Ministerpräsident Horst Seehofer, wonach die kleinen Grundschul-Standorte erhalten blieben, so lange die Kommune dahinter stehe. Und dass der Nittenauer Stadtrat samt Bürgermeister Karl Bley für Fischbach diese Lanze immer brechen werde, steht für Prechtl außer Frage.

Dass Ernst Deißler nun eine zusätzliche Grundschule zu leiten hat, habe die Regierung der Oberpfalz im Verbund mit dem Kultusministerium so entschieden. Hintergrund seien freilich gesunkene Schülerzahlen. Prechtl betont allerdings, dass die Rektorenstelle laut Schulamt nicht gestrichen sei. Wenn die Schülerzahlen wieder anzögen, könne sie wieder besetzt werden.

Die Fischbacher Grundschule hat trotz - oder gerade wegen - ihres überschaubaren Umfangs in den letzten Jahren mit zahlreichen Projekten und Aktionen ein hohes mediales Interesse genossen.