Feuer_Feuerwehr_Wikilmages-pixabay Symbolbild: © Wikilmages, pixabay

Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam.


Die Hausbewohner alarmierten die Feuerwehr und konnten noch ein Wohnmobil aus dem betroffenen Gebäudeteil in Sicherheit bringen. Durch einen schnellen, gemeinsamen Löschangriff der Feuerwehren Teublitz, Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und der Wehren umliegender Ortsteile konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindert werden. Insgesamt befanden sich 125 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

Durch das Feuer, welches ersten Abklärungen zufolge durch einen technischen Defekt verursacht worden sein dürfte kamen keine Personen zu Schaden. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 8.500 Euro geschätzt.

Die am Brandort eingesetzten Kräfte der Polizeiinspektion Burglengenfeld mussten ca. 25 Schaulustige, welche sich im Umkreis um den Brandort befanden, dazu auffordern den Brandort zu verlassen.