Anzeige
Befrderung-Bundeswehr_Ludwig-Nerb Beim offiziellen Ernennungsakt im Landratsamt: Von links Landrat Richard Reisinger, Oberstleutnant Ludwig Nerb, Oberstleutnant Helmut Breun (stellv. Kommandeur Regionalstab Bayern) und Stabsfeldwebel Johann Rothut (Feldwebel für Reservistenangelegenheiten Amberg/Amberg-Sulzbach/Schwandorf). Bild: © Christine Hollederer

Oberstleutnant Ludwig Nerb als KVK-Leiter offiziell eingeführt

2 Minuten Lesezeit (333 Worte)

Amberg-Sulzbach. Seine Arbeit hat er ja schon aufgenommen, jetzt erfolgte auch die offizielle Ernennung von Oberstleutnant Ludwig Nerb zum Leiter des Kreisverbindungskommandos (KVK) Amberg-Sulzbach. Die Position bekleidet er bereits ein paar Wochen.


Beim offiziellen Akt mit Landrat Richard Reisinger vermeldete Oberstleutnant Helmut Breun, stellvertretender Kommandeur des Regionalstabs Bayern, laut Pressemitteilung des Landratsamtes, dass Ludwig Nerb „für die Dauer als Leiter des KVK vom 1. März 2021 bis zum 31. Mai 2023 in das Reservewehrdienstverhältnis" berufen wurde. Der Landrat sprach bei der Zusammenkunft den K-Fall (Katastrophenfall) an, durch den eine aktive Verbindung zur Bundeswehr bestehe. Die Bundeswehr helfe ja bayernweit vielerorts aus, beispielsweise in den Contact-Tracing-Teams oder als helfende Hände in Krankenhäusern oder Seniorenheimen. Positiver Nebeneffekt: „Dadurch ist die Bundeswehr wieder mehr ins Bewusstsein gerückt!".

Richard Reisinger ließ die Gelegenheit nicht verstreichen, sich an seine eigene Bundeswehrzeit zu erinnern. Er hatte den Grundwehrdienst unter anderem in der Schweppermannkaserne Kümmersbruck geleistet. Und der Faden sei nie abgerissen: Noch immer habe er seine „engen Drähte" zur Bundeswehr, die er auch pflege, nicht zuletzt als Vizepräsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Neben den im Bevölkerungsschutz zuständigen Stellen könne die Bundeswehr bei Bedarf einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger leisten, heißt es in der Pressemitteilung über die Ernennung weiter. Vor allem Hilfeleistungen bei Katastrophen oder anderen großen Schadensereignissen seien hier von Bedeutung. Eine regelmäßige, ebenengerechte Abstimmung zwischen den zuständigen militärischen und zivilen Stellen sei von entscheidender Bedeutung. Deswegen entspreche die vertikale Gliederung der Bundeswehr in Landeskommando, Bezirksverbindungskommando (BVK) und Kreisverbindungskommando (KVK) im Wesentlichen der Gliederung der bayerischen Katastrophenschutzbehörden.

Eine Schlüsselrolle in der zivil-militärischen Zusammenarbeit nähmen die Reservisten ein. „Sie beraten als Beauftragte der Bundeswehr für zivil-militärische Zusammenarbeit zivile Behörden und Organisationen in allen Fragen der militärischen Katastrophenhilfe". Im Freistaat Bayern stehen sie in den Landkreisen und kreisfreien Städten den Kreisverbindungskommandos sowie in den Regierungsbezirken den Bezirksverbindungskommandos vor, die durch das Landeskommando Bayern geführt werden. Damit sind sie die Ansprechpartner für Landräte, Oberbürgermeister und Regierungspräsidenten und übernehmen die wichtige Funktion als Mittler zwischen militärischer und ziviler Seite.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
21. Juni 2021
Bodenwöhr. Nicht alles, was man in der Schule lernt, hält ein Leben lang vor. Allerdings wird auch nicht alles vergessen, betont Carolin Schmuck, Koordinatorin an der Volkshochschule (vhs) im Städtedreieck....
21. Juni 2021
Burglengenfeld. Lesegutschein mit kleiner Verspätung: 22 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c der Hans-Scholl-Grundschule nahmen am Montag ihre Gutscheine für ein Jahr kostenloses Lesen in der Stadtbibliothek entgegen. ...
21. Juni 2021
Schwandorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von Freitag auf Samstag von 6,8 auf 4,7 und blieb auch gestern und heute bei diesem Wert. In den drei Tagen von Freitag bis Sonntag gab es drei neue Infektionen, was zu einer Erhöhung der Gesamtzahl auf 8.372...
21. Juni 2021
Schwandorf. Am Donnerstag, 22. Juli, bietet das Gesundheitsamt Eltern von Kindern ab drei Jahren einen Beratungstag an. Die Fähigkeit des Menschen, Schallsignale wahrzunehmen und zu verarbeiten, ist abhängig von einem intakten Hörorgan, welches sich ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Amberg. „Natürlich verstehen wir, dass es den Mountainbikern Spaß macht, ihren Sport auf unserem schönen Mariahilfberg auszuüben. Man darf aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Berg um ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes...
15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...

Für Sie ausgewählt