/** */
Anzeige
Anzeige
Gelbe-Bnder Das Bild zeigt die Obstbäume mit gelbem Band an der Streuobstwiese beim Stadlhof mit dem Gärtnertrupp der Stadt Maxhütte-Haidhof, Stefan Haslinger und Birgit Graf. Bild: © Angelika Niedermeier, Stadt Maxhütte-Haidhof

Obstbäume mit dem Gelben Band: Einfach zugreifen und genießen!

1 Minuten Lesezeit (277 Worte)

Maxhütte-Haidhof. Nachdem letztes Jahr erstmals die „Gelben Bänder" zur Obsternte an öffentlichen Obstbäumen angebracht wurden, gilt auch heuer wieder „Zugreifen erlaubt". Das will heißen: Obst an entsprechend gekennzeichneten Bäumen darf ohne weitere Nachfrage gepflückt werden. Wo das gelbe Band weht, können die Bürgerinnen und Bürger sich mit gutem Gewissen bedienen und ernten.


Diese Aktion soll dazu beitragen, die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Auch Erster Bürgermeister Rudolf Seidl zeigt sich begeistert, sich an dieser sinnvollen Aktion zu beteiligen. „Es ist ja schade, wenn Bäume reichlich Früchte tragen und diese dann als Fallobst auf der Wiese landen und liegen bleiben.", so Seidl. Allerdings bittet die Stadt Maxhütte-Haidhof alle Bürgerinnen und -bürger, nur geringe Mengen für den Eigenbedarf zu ernten. Es sollen sich viele Menschen an dem Obst erfreuen können. In diesem Zuge bittet der Bürgermeister auch, sorgsam mit den Bäumen und der umgebenden Natur umzugehen. Ebenso wird darauf hingewiesen, dass das Obst auf eigene Gefahr abgeerntet werden darf.

Die stadteigenen Bäume findet man in Stadlhof auf der Streuobstwiese. Hier locken süße Früchte wie Äpfel, Birnen, Zwetschgen oder Quitten. Ebenso wurden Bäume in Winkerling und Ponholz mit gelben Bändern versehen und somit für die Öffentlichkeit „frei gegeben". Die gelb markierten Obstbäume wurden in einen Lageplan eingezeichnet. Diesen Plan findet man auf der Homepage der Stadt unter https://www.maxhuette-haidhof.de bei „Erholung, Kultur und Einkaufen" mit „Obsternte im Stadtgebiet".

Auch für private Obstbaumbesitzer, die ihre vollen Bäume nicht mehr abernten können oder wollen, ist dies eine Möglichkeit, das frische Obst nicht verkommen zu lassen, sondern es an andere Interessenten weiterzugeben. Somit ergibt sich für alle eine zufriedenstellende Lösung. – Einfach ein gelbes Band um den Baumstamm wickeln und somit signalisieren: Hier darf geerntet werden!

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Schwandorf. Seit Mitte des Jahres wird in enger Abstimmung mit der Stadt Schwandorf, dem Wasserwirtschaftsamt Weiden und dem beauftragen Stadtplanungsbüro die Neugestaltung des Schwandorfer Stadtparks geplant....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...