Blick-in-die-Abteilung-Grenze_im-Grenzland--und-Trenckmuseum-Foto-Andreas-Mierswa Blick in die Abteilung Grenze_im Grenzland- und Trenckmuseum Bild: © Andreas Mierswa

Öffnung des Grenzland- und Trenckmuseums Waldmünchen am 1. Juni

2 Minuten Lesezeit (457 Worte)

Waldmünchen. Das Team des Grenzland- und Trenckmuseums freut sich, ab Dienstag, 1. Juni wieder Besucherinnen und Besucher begrüßen zu dürfen. Sehenswert ist sowohl die aktuelle Ausstellung „lose Zeit" als auch die Dauerausstellung des Spezialmuseums.

Den in Kritzenast bei Waldmünchen lebenden Künstler Michael Schrattenthaler beschäftigen viele Fragen zum Thema Zeit. Was macht sie mit uns und den Dingen um uns herum? Ist Zeit Erinnerung an vergangene Situationen, Bilder und Gefühle? Hinterlassen wir Spuren und wenn ja, welche? Kann man Zeit konservieren? Verändert sich der Blick auf Erinnerungen an Vergangenes? In seiner spannungsreichen Ausstellung „lose Zeit" zeigt er dazu im Dachgeschoss des Museums Rauminstallationen, Objekte und Modelle, die sich mit diesen Fragen künstlerisch auseinandersetzen.

Die Dauerausstellung ist erlebnisreich gestaltet. Im Erdgeschoss erwartet die Besucher ein Streifzug durch die bewegte Geschichte. Auch zu Themen wie „Hausindustrie" und „Waldarbeit", „Glasherstellung" und „Auswanderung" sind interessante Entdeckungen zu machen. Erinnert wird außerdem an das „Café Feichtmayr", einen einst wichtigen Waldmünchener Treffpunkt. Das erste Obergeschoss ist dem Schwerpunkt „Grenze" gewidmet. Spannende Inszenierungen und interessante Objekte erzählen Geschichten von Grenzverkehr, berühmten Reisenden und Schmuggel, von bewegenden „Grenzerfahrungen" nach Flucht und Vertreibung und natürlich von der Zeit, als der „Eiserne Vorhang" die Menschen diesseits und jenseits der Grenze trennte. Auch die Zeit um 1990, als der „Eiserne Vorhang" fiel, wird wieder lebendig. Im zweiten Obergeschoss kann man erkunden, warum sich Waldmünchen als „Trenckstadt" bezeichnet. Hier begegnet man „Franz Freiherr von der Trenck" und seinen Panduren. Diese Abteilung geht auf die Hintergründe des Trenckfestspiels im Österreichischen Erbfolgekrieg ebenso ein wie auf die Anfänge und Entwicklung des Festspiels. Im „Swarovski-Keller" sind funkelnde Glasobjekte zu bestaunen.

Zur Sicherheit ist die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher beschränkt, ein Mindestabstand von 1,5 m wird gewahrt. In den Ausstellungsräumen ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend, es gelten die üblichen AHA-Regeln. Besucher werden gebeten, telefonisch einen Termin zu buchen (Tel. 09972/307-25, Tourist-Info), die Terminvergabe ist aber auch während der Öffnungszeiten direkt beim Museum möglich. Die Kontaktdaten werden vorübergehend erfasst. Bei Vorliegen einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 50 entfällt die Verpflichtung zur vorherigen Terminvereinbarung und Kontaktdatenerhebung.

Diese Regeln gelten für alle Besucher gleichermaßen.

Das Grenzland- und Trenckmuseum heißt alle herzlich willkommen.

Grenzland- und Trenckmuseum, Schlosshof 4, 93449 Waldmünchen

Öffnungszeiten ab 01.06.: Dienstag, Samstag, Sonntag und Feiertage 14 -17 Uhr
Info: Stadt Waldmünchen, Marktplatz 14, 93449 Waldmünchen

Tel. 09972/307-25, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.waldmuenchen.de 

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Michael Schrattenthaler Muster Bild: © Alexander Pohl

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige