Partnerschaft: Mittelschule Dachelhofen - Handelsberufsschule Sokolov

1 Minuten Lesezeit (245 Worte)

Schwandorf. Nach einer einjährigen Vorlaufzeit und gegenseitigen Besuchen haben die Mittelschule Dachelhofen und die Handelsberufsschule Sokolov  die Partnerschaft besiegelt. Die Schulleiter Michael Winter und Ilona Medunowa tauschten beim Schulfest am Samstag die Urkunden aus.  Die Schriftstücke unterzeichneten auch die beiden Bürgermeister Andreas Feller und Jan Picka.

Die Handelsberufsschule in Sokolov hat 700 Schüler, die Mittelschule Dachelhofen halb so viele. Den Kontakt stellte der Vorsitzende des Partnerschaftskomitee, Ernst Schober, her. Bei gegenseitigen Besuchen lernten sich die Lehrkräfte inzwischen kennen. Nun sind die Schüler an der Reihe. Sie sollen sich auf fachlicher, kultureller und sportlicher Ebene austauschen, steht in der gemeinsamen Erklärung.

Anzeige

Oberbürgermeister Andreas Feller freute sich, dass nach der Kreuzbergschule auch die Mittelschule Dachelfofen eine Partnerschaft mit einer Schule aus Sokolov eingehe. „Wir sind unter Freunden, so funktioniert Europa“, stellte der Oberbürgermeister fest. Sein Kollege Jan Picka blickte auf 17 Jahre Partnerschaft Schwandorf-Sokolov zurück, die mit jährlich 20 Treffen am Leben erhalten werde.

Die Mittelschule Dachelhofen hat nicht nur einen Imagefilm, sondern nun auch einen eigenen Schulsong. Er stammt vom Rapper Felix Merl, der eine Schule besingt, die Werte vermittle, die Schüler mit Kompetenzen ausstatte und sie zu einer gesunden Lebensweise ermuntere. Beim Schulfest wurde der Song erstmals präsentiert.

Beim Lebendkicker-Turnier zogen die Lehrer gegen die Schüler den Kürzeren. Die fünften Klassen nahmen die Gäste mit auf eine musikalische Weltreise. In Ausstellungen präsentierte sich die Einrichtung als Fairtrade- und Medienkompetenzschule. Die Schulband spielte zur Unterhaltung auf. Der Elternbeirat versorgte die Gäste mit Speisen und Getränken.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige