Pfarrer unterhält Senioren mit Anekdoten

Pfarrer unterhält Senioren mit Anekdoten

1 Minuten Lesezeit (240 Worte)

Beim Seniorennachmittag im Pfarrheim St. Martin in Wald ging der besondere Gruß von Seniorensprecherin Therese Haimerl an BGR Willibald Spießl. Dieser freute sich, an diesem Nachmittag seinen Mitsenioren Anekdoten und Geschichten erzählen zu können.

Los ging es mit Papst Johannes XXIII. und dem 2. Vatikanischen Konzil, das am 11. Oktober 1962 begann. Seit diesem Konzil gäbe es den Gottesdienst in deutscher Sprache und der Pfarrer zelebriere nicht mehr mit dem Rücken zu den Gläubigen. Johannes XXIII. sei in einfachen Verhältnissen aufgewachsen, erzählte der Pfarrer, und habe zuerst gar nicht Papst werden wollen. Kurz nach der Eröffnung des 2. Vatikanischen Konzils sei der dann gestorben.

Dann erzählte Pfarrer Spießl von eigenen Erlebnissen und Geschichten von seinen Kollegen. Er berichtete von einem Pfarrer, der sehr viel Wert darauf gelegt hatte, dass die Angehörigen seiner Pfarrgemeinde auch bei ihm zur Osterbeichte gingen. Wer dies nicht tat, erhielt bei der Kommunion die Hostie mit den Worten „Leib Christi auswärts“.

Der Ruhestandspfarrer erinnerte sich an Versprecher in der Kirche und am Altar, erzählte von interessanten Taufen und Hochzeiten mit schreienden Babys und schwerhörigen Bräuten. Im Anschluss las Pfarrer Spießl noch Auszüge aus dem Buch „Der Löwe von Waakirchen“ von Pfarrer Sebastian Kampfl vor. Das Buch enthält Auszüge von dessen Pfarrbriefen, die es in sich haben. Man dürfe in der Kirche auch mal schmunzeln oder lachen, sagte der Geistliche zum Abschluss. Von Seniorensprecherin Therese Haimerl erhielt er dann auch ein Präsent für die Gestaltung des Nachmittags.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige