Anzeige
1Starkbierfest

Pfundiges Starkbierfest in Wackersdorf

3 Minuten Lesezeit (647 Worte)
Empfohlen 

Wackersdorf. Die Angst vor Corona tat dem Starkbierfest der IGV keinen Abbruch. Bruder Ernst schenkte bei seinem zweiten Auftritt so manchem Gast richtig ein, deckte Schandtaten auf und forderte zur Umkehr auf. Zum Ausschank kam erstmals der Jacobator aus dem benachbarten Bodenwöhr.

Rund 600 Gäste versammelten sich in der Sporthalle zum Starkbierfest der Interessengemeinschaft für Veranstaltungen (IGV). Die Besucher wurden aufgefordert, sich die Hände zu desinfizieren und man begrüßte sich eben mit dem Ellbogen oder den Füßen. D'Hofdorfer Musikanten spielten zünftig auf und Bürgermeister Thomas Falter brauchte diesmal ein paar Schläge mehr um das Jacobator-Starkbierfass anzuzapfen. 

Nachdem man den Gästen zugeprostet hatte, zeigte er sich in einer kurzen Rede erfreut, dass Jung und Alt hier vereint sind. Trotz Corona-Krise hat man alle Auflagen erfüllt und zusätzliche Maßnahmen getroffen um das Traditionsfest stattfinden zu lassen. Außerdem musste man kurzfristig einen neuen Wirt und eine Einlage organisieren. „Wir ham uns zamghockt, gredt und das Problem gelöst. Wir sind noch ein Dorf, eben Wackersdorf", so der Sprecher. 

Auch die IGV-Vorsitzende Karin Roßmann dankte den vielen Helfern für ihren Einsatz. Der Gebirgs- und Volkstrachtenverein „Almenrausch" zeigte anschließend Tänze und Schuhplattler. Die Hüte der Trachtler flogen und der eigens angebaute Tanzboden bebte. Richard Achatz jun. begleitete die TänzerInnen auf seiner Ziehharmonika.


Anzeige

Kurz nach 21 Uhr, die Glocken von St. Stephanus läuteten zum Gebet, schritt Bruder Ernst (Sebastian Dippold) in der abgedunkelten Halle durch die Reihen Richtung Bühne. „Ich bin wieder da, um Schande und Schandtaten aufzudecken und euch zur Umkehr zu bewegen", so der Starkbierredner, der zum zweiten Mal nach Wackersdorf kam. Mit Mundschutz, den er gegen ein iPhon 11 tauschen würde, begrüßte er die Politprominenz, den evangelischen und den echten Pfarrer sowie Landkreis-Papa Ebeling, mit dem er später darüber reden wollte, warum es eigentlich nicht Landkreis Wackersdorf heißt.

In seiner rund 90-minütigen Starkbierrede ging Bruder Ernst eingangs über den Wirts- und Bierwechsel, den Christbaumkrieg mit Schwandorf ein und nahm sich die Wegelagerer von Steinberg wegen der hohen Parkgebühren am See zur Brust. Auch der Kugel-Neid mit dem einhergehenden Kugel-Effekt waren ein Thema. Was hat sich sonst im letzten Jahr getan? Edeka, HLF 20, einen Doktor und einen BMW für den Bürgermeister, hatte der Prediger ausgemacht. 

Als neuen Prominenten auf der politischen Bühne hat der Fastenprediger Konrad Resnikschek ausgemacht. Seines Zeichens Mesner, Joghurt-Ingenieur und Wackersdorfer Chef-Nikolaus strebt eine säkulare Karriere an, was man an seinem Autokennzeichen SAD – KR … (Kardinal Resnikschek) ablesen kann. Nachdem Bruder Ernst überraschend viele Weizen auf den Tischen ausmachte, meinte er: „Der Jacob, die Stätte des Weizenbrauens, kann auch an Bock. Der Jacobator is ja Nektar und Ambrosia, das Manna der Oberpfalz", was Brauereichef Marcus Jacob gefallen haben dürfte. 


In der geballten Rede knöpfte sich der Starkbierprediger des Öfteren Thomas Falter vor. Dieser fuhr zur Gründungsversammlung der Grünen vom Rathaus zum Mehrgenerationenhaus mit BMW i3 vor, und im Wackersdorfer Rathaus, wo man in Lösungen und nicht in Problemen denkt, geht's zu wie in einem gallischen Dorf, meinte der Redner. Die Junge Union, auf der Jugendüberholspur, die ohne Mutterpartei ihren eigenen Weg geht oder die kurze Einlage des Knappenverein beim BMW-Jubiläum, wo aus zwei Minuten für den Knappentanz (der Herr der Ringe, die Trilogie der Tänze) zwanzig Minuten werden sollten, sorgten beim Publikum für Erheiterung.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Februar 2021
Schwandorf. In den Abendstunden des 27. Februar erhielt die Polizei davon Kenntnis, dass sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Falkenauer Straße mehrere Personen aus verschiedenen Hausständen aufhalten sollten. Also starteten die Bea...
26. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Weiter steigende Corona-Inzidenz, dazu etliche Fälle im Burglengenfelder Krankenhaus: An der COVID-Front gibt es derzeit keine Zeichen für Entspannung....
26. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg.  Jeder kennt sie - Märchen wie Schneewittchen, Rotkäppchen, der Froschkönig oder Aschenputtel. Am 26. Februar 2021 ist „Erzähl-ein-Märchen-Tag" und an diesem Tag soll man sich gegenseitig Märchen vorlesen oder er...
26. Februar 2021
Schwandorf. Nachdem ein 33-Jähriger bereits Ende vergangener Woche zwei Passanten in Schwandorf angegriffen hatte, gab es nun schon wieder Ärger mit dem Mann. Einer Mitteilung der Polizei nach belästigte er am frühen Donnerst...
25. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Das "rettende Ufer", nämlich eine 7-Tages-Inzidenz von unter 100, verschwindet am Donnerstag weiter aus der Sicht im Landkreis Schwandorf. Mit 42 Fällen vom Mittwoch steigt die Gesamtzahl auf 4.840. Die Inzidenz wird von LGL und RKI...
25. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg. Noch vor Saisonstart am 1. März  waren schon am vergangenen Wochenende viele Motorradfahrer unterwegs und es kam bereits zu mehreren schweren Unfällen. Die Johanniter liefern wichtige Tipps zum Verhalten bei Moto...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Februar 2021
Amberg. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Am Donnerstagabend wurde eine 13-Jährige in der Nähe des Amberger Bahnhofs belästigt, konnte sich aber zur Wehr setzen und flüchten.  Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt Ermittlu...
26. Februar 2021
Amberg-Sulzbach. Schulen und Kitas schließen ab dem 1. März wieder im Landkreis Amberg-Sulzbach, wie das Landratsamt am Freitag mitteilt. Ab Montag gibt es eine Rückkehr zu Distanzunterricht und zur Notbetreuung in Kitas. Außerdem gilt...
19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...
02. Februar 2021
Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellst...
01. Februar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Auf dem „Sulzbacher Kreuz" (Bundesstraße 85 / Bundesstraße 14) krachte es am Sonntagvormittag (31.01.2021) gegen 10.55 Uhr. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. ...

Für Sie ausgewählt