Pittersberg: Autofahrer nahm toten Rehbock mit

Symbolbild: Mario K., pixelio.de

Kripobeamte beobachteten am Sonntag, 10.04.2016, 08:15 Uhr auf der B85 am Pittersberg einen 43-Jährigen, der einen angefahrenen und tödlich verletzten Rehbock in sein Auto lud.

 

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Amberg fuhren gerade zu einem Einsatz, als ihnen der Mann auffiel, der gerade den toten Rehbock in seinen Kofferraum lud. Als sie den Fahrzeugführer kurz darauf kontrollierten, hatte er das Tier mit einer Decke abgedeckt im Kofferraum.

Da davon ausgegangen wird, dass der Mann sich den toten Rehbock aneignen wollte, erstatteten die Kriminalbeamten Strafanzeige gegen ihn wegen des Verdachts der Jagdwilderei. Um den Kadaver kümmerte sich der zuständige Jagdpächter.