Anzeige
Planungen für "Guggi 2020" vorgestellt

Planungen für "Guggi 2020" vorgestellt

2 Minuten Lesezeit (409 Worte)

Um die Interessen von Jugendlichen in die aktuellen Planungen bei der Gestaltung eines Naherholungskonzeptes für den Guggenberger See miteinzubringen, befassten sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Neutraubling innerhalb eines Praxis-Seminars mit diesem Thema.

Mithilfe verschiedener Methoden wurde untersucht, wie man das zukünftige Jugendareal am attraktivsten für verschiedene Altersgruppen gestalten könne. Zum Abschluss der Seminararbeit hat die Vorsitzende des Vereins für Naherholung, Landrätin Tanja Schweiger, am Mittwoch die gesamte Gruppe zur Präsentation ins Landratsamt eingeladen. 

„Mir ist es wichtig, dass die jungen Menschen ihre Vorstellungen  miteinbringen und somit den Jugendplatz aktiv mitgestalten können. Wir sind bemüht, möglichst viele Ideen im Naherholungskonzept zu berücksichtigen“, bedankte sich die Landrätin bei den insgesamt 12 Schülerinnen und Schülern der Q12 und deren Lehrkraft Ivonne Metzner-Borchsenius für deren Engagement.

In der Gesprächsrunde erklärten die Jugendlichen, dass ihnen sowohl entspanntes Beisammensein als auch sportliche Aktivitäten am „Guggi“ wichtig seien. So wünsche man sich unter anderem ein zweites Beach-Volleyballfeld oder zusätzliche Grill- und Feuerstellen. Beides sowie der Bau von Sanitäranlagen oder die Bereitstellung von W-LAN sei bereits fest in Planung, erläuterte die Geschäftsführerin des Vereins für Naherholung, Elisabeth Sojer-Falter. Was die Wünsche nach „Action“-Geräten betreffe, müsse man nochmal ins Detail gehen. Es sei wichtig, die Interessen der verschiedenen Nutzergruppen miteinander in Einklang zu bringen und somit eine Balance zwischen Freizeit und Entspannungsmöglichkeiten zu schaffen, findet Sojer-Falter.

Hintergrund:

Der Verein für Naherholung im Raum Regensburg e.V. ist Grundstückseigentümer und Betreiber des Erholungsgebiets Guggenberger See. Als gemeinsame Aufgabe von Stadt und Landkreis Regensburg werden unter dem Dach des Naherholungsvereins naturnahe Erholungsangebote geschaffen, die primär den Erholungssuchenden der Region Regensburg zugutekommen. Das 83 Hektar große Naherholungsgebiet „Guggenberger See“ in direkter Nachbarschaft zur Stadt Regensburg ist für Erholungssuchende jeden Alters ein attraktiver Anziehungspunkt. An heißen Badetagen konnten im Jahr 2015 an die 8000 Besucher gezählt werden. Der See mit dem Rundweg bietet darüber hinaus für Walker, Spaziergänger und Sportler einen Erholungsraum für jede Jahreszeit. Das Gelände verfügt über keinerlei Infrastruktur. Lediglich zum Kaffee Seeblick führt ein Wasseranschluss.

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung wurde im November 2014 ein Workshop mit Interessierten und verschiedenen Interessensvertretungen zum Thema „So stelle ich mir den Guggi 2020 vor“, in der Stadthalle Neutraubling durchgeführt und die Ergebnisse in die aktuellen Planungen eingearbeitet. Aufbauend auf den ersten Workshop wurden die interessierten Teilnehmer zu einem weiteren Workshop im Januar 2016 ins Landratsamt Regensburg eingeladen, um ihre Wünsche, Ideen und Anregungen zu konkretisieren. Aus hygienischen Gründen wurde von allen Beteiligten die Dringlichkeit einer geregelten Wasser- und Abwasserversorgung auf der Maßnahmenliste des künftigen Nutzungskonzeptes als oberste Priorität genannt. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. Oktober 2020
Gottesdienste in Zeiten der Pandemie stellen ohnehin eine Herausforderung dar. In besonderer Weise gilt das erst recht bei speziellen Feiern wie Erstkommunion und Firmung. Viel zu organisieren gilt es, neben den Vorbereitungen der Kinder und Jugendli...
20. Oktober 2020
Neun neue Fälle an einem Tag belegen, dass der Landkreis Schwandorf von der Tendenz, die in den letzten Tagen um uns herum zu beobachten war, leider nicht verschont bleibt. Die Infektionen betreffenin fünf Fällen Schwandorf, in zwei Fällen Burglengen...
20. Oktober 2020
Burglengenfeld. Vergabe der Brautgeschenke im zweiten Anlauf: Nach der coronabedingten Absage im März fand die 60. Auszahlung der „von Laengenfeld-Pfalzheim´schen Aussteuer-Stiftung" im Historischen Rathaussaal Mitte Oktober statt. Drei junge Frauen ...
20. Oktober 2020
Schwandorf. Am Montag, gegen 22:45 Uhr. bemerkte der Schichtführer einer Firma in der Straße Bayernwerk in Dachelhofen eine Rauchentwicklung an dem Abluftgerät einer neuen Testanlage. Dieses hatte vermutlich aufgrund eines technischen Defektes Feuer ...
20. Oktober 2020
Von unserem Gastautor Oskar DuschingerSchwandorf. Die Suche nach einem nationalen atomaren Endlager hat begonnen. Im Müllkraftwerk wird "freigemessener" Müll aus dem AKW Grafenrheinfeld verbrannt. Die Geister, die Generationen vor uns gerufen ha...
19. Oktober 2020
„Heute haben die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in der Oberpfalz klar ihren Forderungen Nachdruck verliehen und das Arbeitgeberangebot lautstark abgelehnt" stellt Alexander Gröbner (Geschäftsführer ver.di Bezirk Oberpfalz) nach dem Aktionsta...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...
14. Oktober 2020
Am Mittwoch, 14. Oktober, fand auf den bayerischen Autobahnen die landesweite Schwerpunktkontrollaktion "Operation Truck & Bus" statt. In der Oberpfalz kontrollierte die Polizei an rund 30 Stellen. Eingesetzt waren rund 300 Beamtinnen und Be...
09. Oktober 2020
Amberg. Laut Informationen des Robert-Koch-Instituts wurde in der Stadt Amberg am Freitag, 9. Oktober, mit einer Inzidenz von 40,3 die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 35 pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tage...
07. Oktober 2020
Da ein 77-jähriger Autofahrer mit einem Überholmanöver eines anderen Verkehrsteilnehmers nicht einverstanden war, gab er ihm die Lichthupe und wurde daraufhin zur Vollbremsung genötigt. ...
07. Oktober 2020
Waldeck/Oberpfalz. Die Corona-Pandemie hat einmal mehr die Tagung der Oberpfälzer Landräte beherrscht. Diese trafen sich unter Vorsitz ihres Sprechers, des Amberg-Sulzbacher Landrats Richard Reisinger, in Waldeck (Stadt Kemnath) im Landkreis Tirsche...
02. Oktober 2020
Amberg. Weil er am Mittwochanchmittag mit der Kontrolle nach dem Infektionsschutzgesetz nicht einverstanden war, versperrte der 20-Jährige Geschäftsführer eines Barber-Shops einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung Amberg den Ausgang und wurde ihm ...

Für Sie ausgewählt