/** */
Anzeige
Anzeige
Politischer Streit an der Uni Regensburg

Politischer Streit an der Uni Regensburg

2 Minuten Lesezeit (426 Worte)

Studentische Verbindungen dürfen an der Uni nur noch öffentliche Werbeflächen benutzen. Die Hochschulgruppe Bunte Liste hatte den Antrag im studentischen Konvent eingebracht. Der RCDS (Ring Christlich Demokratischer Studenten) und DIE PARTEI Hochschulgruppe sind entsetzt.


Die Prüfungen für die Studierenden sind zwar vorbei, aber an der Universität Regensburg brodelt ein Konflikt weiter. Studentische Verbindungen dürfen, laut eines Beschlusses des Studentischen Konvents vom 30. Januar, nur noch öffentliche Werbeflächen an der Uni benutzen. Bisher hatten studentische Verbindungen ein Anrecht auf eigene Werbeflächen.


Initiiert wurde der Antrag von der Hochschulgruppe Bunte Liste. Diese setze sich „für eine inclusive, soziale, gerechte, gleiche und demokratische Hochschule ein“ und sieht „sich deshalb in der Pflicht, sich für diese Grundsätze an der Hochschule einzusetzen“. Studententische Verbindungen sollten nicht bevorzugt werden, da sie aus „undemokratischen, exklusiven und elitären Strukturen“ bestünden, durch ihre Strukturen und Bewerbungskriterien „eine reproduzierende Diskriminierung“ vorantrieben und sich nicht vom National-Sozialismus distanziert hätten.


Eigentlich war der Antrag der Hochschulgruppe Bunte Liste Regensburg noch drastischer formuliert: studentische Verbindungen hätten überhaupt keine öffentlichen Werbeflächen, wie z.B. Informationsstände oder Pinnwände nutzen dürfen. Abgeschwächt wurde der Antrag durch die Einwirkung der Hochschulgruppe der Jusos.
Die Entscheidung wurde demokratisch beschlossen, trotz massiven Widerstandes der politischen Hochschulgruppen RCDS Regensburg, „DIE PARTEI Hochschulgruppe Regensburg“ und auch durch Vertreter verschiedener Regensburger Studentenverbindungen. Diese Vertreter nahmen an der Sitzung des Studentischen Konvents teil und wehrten sich gegen die Vorwürfe des systematischen Sexismus, Chauvinismus und Rassismus. Am Ergebnis änderte das nichts.


„Durch den Beschluss drohe allen Studentenverbindungen nun ein Ausschluss aus dem universitären Diskurs, eine Beschränkung ihrer aktiven, akademischen Mitarbeit, sowie eine unrechtmäßige, rufschädigende Brandmarkung“ gaben der RCDS und DIE Partei Hochschulgruppe Regensburg in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt. Sie sehen im Beschluss des Studentischen Konvents „einen fundamentalen Eingriff in die demokratischen Grundrechte, sowie einen Versuch der Stigmatisierung und Ausgrenzung zu Lasten der Studentenverbindungen“.


Die Jusos antworteten mit einer eigenen Pressemitteilung und erklärten: „Der Juso-Hochschulgruppe erschließt sich nicht, mit welchem Recht die Verbindungen überhaupt Werbefläche an der Universität fordern. Worin soll denn die akademische Mitarbeit und das Engagement der Verbindungen an der Universität liegen?“.
Von Seiten der Universitätsleitung gab es keine Äußerungen zu diesem Thema, denn die studentischen Gremien würden eigenständig arbeiten. Allgemein gelte für alle Hochschulgruppen, studentischen Vereine und Verbindungen die Plakatierordnung.


Der Studentische Konvent ist das Studierendenparlament an der Universität Regensburg und wird immer im Sommersemester für ein Jahr von allen Studierenden gewählt. Die wichtigste Aufgabe des Konvents ist die Wahl der Mitglieder des AStAs (Studentischer Sprecher/innenrat). Der Konvent wählt die studentischen Vertreter/innen von zahlreichen universitären Gremien und Ausschüssen wie zum Beispiel den Mensaausschuss oder die Kommission für die Informations- und Kommunikationstechnik.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...