Anzeige
playing-2344559_1280

Polizei löst zwei Corona-Partys auf

2 Minuten Lesezeit (375 Worte)

Regensburg. Steigenden Inzidenzen zum Trotz musste die Polizei in der Nacht auf Sonntag zwei Corona-Partys auflösen. Einmal ging es dabei um Eichel, Herz, Schellen und Gras, einmal nur um Letzteres.

Am 13.03.2021 erhielt die Polizei gegen 22.30 Uhr einen Hinweis darauf, dass sich in einer öffentlichen Parkanlage im Stadtnorden eine unzulässig große Personengruppe zusammengerottet hatte, die zudem durch den Betrieb von überlauten Motorrollern störend auffiel. Als die PI Nord mit fünf Beamten sowie mit Unterstützung eines Hundeführers an die eng zusammenstehende Personengruppe herantrat, konnten drei Jugendliche kontrolliert werden, während weitere vier Personen zunächst in die Nacht hinaus fliehen konnten. 

Die Beamten nahmen die Spur der Flüchtigen auf und konnten sie am Flachlberg wieder antreffen. Dort flüchteten die vier Jugendlichen erneut, konnten jedoch alsbald von den Beamten in diversen Verstecken aufgestöbert werden. Weil ein besonders renitenter Jugendlicher erneut fliehen wollte, musste er festgehalten und zunächst am Boden fixiert werden. Alsbald ergaben sich Hinweise darauf, warum diese Gruppe die Flucht ergriffen hatte, denn in der Luft ihres vorherigen Treffpunktes waberte noch der Geruch von Marihuana. 

Insgesamt wurden vier männliche und drei weibliche Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren ermittelt, die allesamt eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erwartet. Die deutschen und rumänischen Staatsangehörigen wohnen im ganzen Stadtgebiet Regensburg und im nördlichen Landkreis. Zu ihrem Pech hatten sie sich gerade diese Parkanlage im Stadtnorden für ihre illegale Raucherrunde ausgesucht. 

Bei einer Absuche ihres Fluchtweges mittels Rauschgifthund konnten zwar keine Drogen aufgefunden werden, jedoch wird auch der offensichtliche Drogenkonsum am Einsatzort eine rechtliche Würdigung finden. Auch die überlauten Motorroller werden sich die Kollegen noch genauer ansehen. Allen Betroffenen wurde ein Platzverweis erteilt und die Eltern der Minderjährigen wurden verständigt.

Gegen 1 Uhr erhielt die Polizei dann einen Hinweis darauf, dass sich in einem Garten in der Konradsiedlung eine unzulässig große Personengruppe vieler verschiedener Haushalte zusammengefunden habe und dort außerdem ungeniert Lärm verursache. Als die Polizei mit mehreren Beamten dem Hinweis nachging, konnten sie in einer privaten Gartenhütte mehrere Gruppen von Kartenspielern antreffen: Sechs männliche, bulgarische Staatsangehörige im Alter von 40 bis 60 Jahren, die aus sechs verschiedenen Haushalten aus Regensburg und dem nördlichen und südlichsten Oberpfälzer Umland stammten. Allen Betroffenen wurde ein Platzverweis erteilt. Alle sechs Männer erwartet eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz, die eine empfindliche Geldbuße beinhalten dürfte.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. September 2021
Schwandorf. In einer kleinen Feierstunde beglückwünschte Oberbürgermeister Andreas Feller im Namen der Stadt Schwandorf Jana Fischer zur bestandenen Beamtenprüfung mit gleichzeitiger Ernennung in das Beamtenverhältnis zur Verwaltungssekretärin auf Pr...
27. September 2021
Neunburg. Einen gelungenen Start hatte die Veranstaltungsreihe „Musik und Text" in der evangelischen Versöhnungskirche Neunburg. Mit 30 Personen war  die Kirche unter Corona-Bedingungen gut gefüllt....
27. September 2021

Nabburg. Am 26. September, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich in Nabburg, im Diendorfer Weg, ein Unfall.

27. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Freitag blieb es bei den vermeldeten drei Fällen. Samstag und Sonntag vermeldete das Gesundheitsamt jeweils elf neue Fälle im Landkreis Schwandorf. Heute, am Montag, 27. September, Stand 16 Uhr, liegt...
27. September 2021
Schwandorf. „Die Kunstwerke der Schülerinnen sind wirklich beeindruckend zu sehen - eine tolle Initiative, welche wir gerne durchgeführt haben! Herzlichen Dank vor allem an Moritz Fabi, welcher im Fachbereich Suchtprävention sehr aktiv mitarbei...
27. September 2021
Neunburg. Es sind noch wenige Plätze frei! Es geht wieder los - der Berg ruft! Vom 19. bis 21. November 2021 startet der Skiclub Neunburg mit seiner Auftaktfahrt in die Saisoneröffnung. Ziel ist das unverwechselbare Skigebiet Kitzsteinhorn. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt