Polizei unterbindet Rennen am Ring

Symbolbild: Michael Andre May, pixelio.de

Bereits am Montag, 06.06.2016, wurden am Kurfürstenring in Amberg zwei Pkw-Fahrer von einer Polizeistreife kontrolliert, weil sie sich an einem nicht erlaubten Rennen beteiligt haben. Ein 20-jähriger Amberger mit seinem getunten BMW und ein 25-jähriger Amberger mit seinem tiefergelegten Golf standen auf dem Kurfürstenring vor einer Lichtzeichenanlage und warteten mit aufheulenden Motoren bis die Ampel auf Grün umschaltet.

Beide gaben beim „Startsignal“ Grün Gas und beschleunigten ihre Fahrzeuge, dass die Reifen quietschten. Hierbei erreichten sie eine augenscheinlich hohe Geschwindigkeit. Eine Polizeistreife jedoch beobachtete dieses Verhalten und konnte die beiden Fahrzeuge anhalten. Die beiden Fahrer wurden über ihr Fehlverhalten aufgeklärt und belehrt. Sie werden wegen einer Ordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrsordnung angezeigt. Es erwartet sie nun ein Bußgeld in Höhe von 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.