Polo fast von der Straße gerammt

Polo fast von der Straße gerammt

1 Minuten Lesezeit (228 Worte)

Symbolbild: (c) stihl24, pixelio.de  -  Pentling. Am Freitag, 02.06.2017, um 20.00 Uhr, befuhr der 35-jährige Fahrer eines VW-Polo die Bundesstraße 16 von Bad Abbach kommend in Richtung Pentling. Im zweispurigen Bereich der B 16 fuhr dem VW-Polo zunächst ein Ford-Fiesta, sehr dicht auf. Der 54-jährige Fahrer des Ford-Fiesta überholte dann den VW-Polo. Durch eine ruckartige Lenkbewegung nach rechts rammte der 54-jährige mit seinem Ford-Fiesta den VW-Polo, als sich dieser auf dessen Höhe befand.

Der 35-jährige Fahrer des VW-Polo konnte bei einer Geschwindigkeit von ca. 80 km/h nur durch starkes Gegenlenken verhindern von der Fahrbahn abgedrängt zu werden. Der Fahrer des VW-Polo und seine 35-jährige Beifahrerin blieben glücklicherweise unverletzt. Am VW-Polo entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Der Fahrer des Polo fuhr nach dem Zusammenstoß eine nahegelegene Tankstelle an und setzte dort einen Notruf ab. Der Fahrer des Ford-Fiesta flüchtete mit seinem Fahrzeug in Richtung Regensburg.

In den frühen Morgenstunden der darauffolgenden Nacht wurde der Fahrer des Ford von einer Polizeistreife an seiner Wohnanschrift in Bad Abbach angetroffen. Er räumte ein, gefahren zu sein. Nachdem sich herausgestellt hatte, dass der 54-Jährige seit 2015 nicht mehr in Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde der Ford-Fiesta auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg sichergestellt.

Da aufgrund der vorgefundenen Spurenlage die Kollision vom Fahrer des Ford-Fiesta vorsätzlich herbeigeführt worden sein dürfte, werden die polizeilichen Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr geführt.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige