Anzeige
F0808AB6-7FF7-46E5-8732-46DBFBB7F243 Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Nancy Moleda berät frischgebackene Eltern vor Ort, telefonisch und digital. Foto: Petra Weiherer

Post von der KoKi: „Junge Eltern sollen wissen, wo es Rat und Hilfe gibt!"

3 Minuten Lesezeit (592 Worte)

Regensburg. Alles neu. Alles ungewohnt. Und gefühlt tausend Fragen: Die Geburt eines Kindes stellt das bisherige Leben der frisch gebackenen Mütter und Väter oft komplett auf den Kopf — besonders dann, wenn es sich um das erste Kind handelt. Aber keine Angst, es gibt Hilfe.

„Das ist völlig normal", sagen die Mitarbeiterinnen der Koordinierenden Kinderschutzstelle (KoKi) des Landkreises Regensburg. Damit aber auch alle Eltern wissen, an wen sie sich mit ihren Fragen und Anliegen wenden können, verschickt KoKi ein kleines Willkommenspaket an alle Familien mit Neugeborenen.

„Eltern müssen sich in ihrer neuen Rolle erst zurechtfinden und in die Herausforderungen des Alltags hineinwachsen", wissen die KoKi-Fachfrauen.

Aktuell fehlen vielen Eltern zudem ihre gewohnten Personen und Netzwerke wie Großeltern, Freunde, Eltern-Kind-Gruppen. All diese Kontakte sind derzeit nur eingeschränkt oder gar nicht möglich. Der persönliche Austausch in Elternkreisen oder die helfende Hand aus der Familie seien so wichtig und würden derzeit schmerzlich vermisst.

Tipps und Trends für Sie

„Keinesfalls sollen sich Eltern nach der Geburt ihres Babys alleingelassen fühlen", so Landrätin Tanja Schweiger, der die Familienfreundlichkeit des Landkreises eine Herzensangelegenheit ist. Daher verschickt die KoKi seit Beginn des Jahres ein kleines Willkommenspaket an frischgebackene Familien. Die Postsendung hat folgenden Inhalt:

Das Familienhandbuch des Landkreises informiert

Das Familienhandbuch des Landkreises informiert über alle wichtigen Themen rund um Schwangerschaft und die gesamte Familienzeit. Darin sind wichtige Fachstellen, Hilfs- und Beratungsangebote, sowohl vor Ort in den Gemeinden, als auch im Landratsamt und in der Stadt Regensburg aufgelistet. „Wir haben einen praktischen Ratgeber aufgelegt, der jeder Familie etwas bietet", so Landrätin Tanja Schweiger. Das Familienhandbuch liegt auch in den Rathäusern der Gemeinden sowie an den sechs Familienstützpunkten im Landkreis aus.

Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin berät

Eltern können auch einen Besuch einer erfahrenen Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin bei sich zu Hause in Anspruch nehmen. Diese nimmt sich Zeit für die junge Familie und beantwortet deren Fragen zu den ersten wichtigen Lebensmonaten ihres neuen Familienmitglieds. Dieser Willkommensbesuch ist auch telefonisch oder per Video möglich. Die Anmeldung erfolgt über den KoKi-Flyer mit abtrennbarer Rückantwortkarte, der dem Willkommenspaket beiliegt.


Neben dem Postweg ist die Anmeldung auch per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Telefon 0941 4009-608 oder das Online-Formular auf der KoKi-Webseitemöglich.

Eine kleine Überraschung

Jeder Infopost ist ein kleines Geschenk beigelegt, das Freude bereiten und praktische Dienste erweisen kann.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
02. August 2021
Meßnerskreith. Am Samstag, den 24. Juli fand für fünf Jugendfeuerwehranwärter und eine Feuerwehranwärterin die Prüfung des Basismoduls der Modularen Truppausbildung (MTA) statt. Dieser Lehrgang ist die Grundausbildung für jeden aktiven Feuerwehrangeh...
02. August 2021
Burglengenfeld. „Romantik im Mittelalter – von Liebe, Leid und edlen Rittern": Das ist das Thema einer stimmungsvollen Abendführung in der historischen Altstadt von Burglengenfeld. ...
02. August 2021
Burglengenfeld. Ab sofort können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge zur Stadtgestaltung oder Verbesserungen im öffentlichen Raum einreichen: Der so genannte „Bürger- und Jugendhaushalt" kommt. ...
02. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Über das vergangene Wochenende kamen 8 (Freitag 1 Fall, Samstag 6 Fälle, Sonntag 1 Fall) COVID-19-Neuinfektionen hinzu, wodurch die Gesamtzahl im Landkreis auf 8.489 anstieg. Heute haben uns bislang (Sta...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt