/** */
Anzeige
Anzeige
Preisverleihung der Gewinnspiele vom Tag der offenen Tür im Landratsamt

Preisverleihung der Gewinnspiele vom Tag der offenen Tür im Landratsamt

3 Minuten Lesezeit (580 Worte)

Landrätin Tanja Schweiger übergab am vergangenen Freitag im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes die Preise der beiden Gewinnspiele vom Tag der offenen Tür im Landratsamt Regensburg sowie dem Tag der offenen Tür an den landkreiseigenen Kompostplätzen. Außerdem wurde eine Spende in Höhe von 944,11 Euro aus dem Erlös der Verköstigung vom Tag der offenen Tür im Landratsamt an den Geschäftsführer des Vereins für Jugendarbeit, Jugendamtsleiter Karl Mooser, übergeben.

Im Rahmen der Regionaltage hatte am 26. September 2015 erstmalig ein Tag der offenen Tür im Landratsamt Regensburg stattgefunden. Ein Bestandteil des Programms war ein Kreuzworträtsel mit Fragen zum Landkreis Regensburg. Unter den 278 Teilnehmern wurden drei Hauptpreise sowie zehn weitere Sachpreise verlost. Gewinnspiel Tag der offenen Tür: Als 1. Preis gab es einen Gutschein zur Nutzung eines Elektro-Autos (BMW i3) aus dem Fuhrpark des Landratsamtes für ein Wochenende zu gewinnen. Beim 2. Preis handelte es sich um einen Gutschein für ein 3-Gänge-Menü in der Brauereigaststätte Eichhofen. Als 3. Preis winkte ein Geschenkkorb, gefüllt mit Köstlichkeiten aus der Regionaltheke. Als weitere Preise gab es Prosecco, Bier und Pralinen aus den Regionaltheke.1. Preis: Regina Beer (Beratzhausen);2 Preis: Charlotte Knopff (Köfering);3. Preis: Eva-Maria Meier (Hagelstadt)Zehn weitere Preise: Konrad Rost (Kallmünz), Elisabeth Weber (Pettendorf), Alexandra Moser (Regensburg), Sandra Stadlbauer (Lappersdorf), Susanne Schlehuber (Regenstauf), Doris Melzl (Regensburg), Heinz-Peter Baertelt (Regensburg), Angela Straub (Bernhardswald), Elvira Genda (Sinzing), Josef Brogl (Kallmünz).

Gewinnspiel vom Tag der offenen Tür auf den landkreiseigenen Kompostplätzen: Ebenfalls im Rahmen der Regionaltage veranstaltete das Sachgebiet „Abfallwirtschaft“ am 25. September einen Tag der offenen Tür auf den landkreiseigenen Kompostplätzen Regenstauf und Beratzhausen sowie dem Grüngutsammelplatz Pollenried. Neben der Abgabe eines kostenlosen 60-Liter-Sacks mit hochwertiger Komposterde konnten alle Besucherinnen und Besucher an einem Gewinnspiel teilnehmen. Ausgelobt waren insgesamt zehn attraktive Preise im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro, die nun an die ausgelosten Gewinner übergeben werden konnten. Am Gewinnspiel teilgenommen hatten 282 Besucher. Als 1. Preis gab es einen Motorrasenmäher mit Radantrieb und Mulchfunktion zu gewinnen. 2. Preis war eine kabellose Heckenschere, 3. Preis ein elektrischer Hochentaster. Die restlichen Preise waren nützliche Geräte für den Garten. 1. Preis: Christian Beer (Beratzhausen); 2. Preis: Josef Knüpfer (Regenstauf); 3. Preis: Martina Kroboth (Wörth). Weitere Preise: 4. Markus Streitel (Laaber), 5. Elfriede Hoffmann (Beratzhausen), 6. Mabel Geiger (Deuerling), 7. Helga Geigl (Regenstauf), 8. Meta Sachs (Zeitlarn), 9. Eva Schätz (Endorf), 10. Christine Schmidt (Lappersdorf). Spendenübergabe an den Verein "Jugendarbeit im Landkreis Regensburg e. V.": 

Ebenfalls am Tag der offenen Tür wurden in der Kantine des Landratsamtes regionale Köstlichkeiten angeboten. Außerdem konnten sich die Besucherinnen und Besucher an einem Kuchen- und Tortenbuffett bedienen (zubereitet vom Berufsschulzentrum Regensburger Land - BSZ). Es wurde jeweils ein Euro pro verkauftem Gericht an den Verein für Jugendarbeit gespendet. Das BSZ spendete darüber hinaus den Reinerlös aus dem Kuchen- und Tortenverkauf. Insgesamt kamen so 944,11 Euro zusammen, die nun an den Verein für Jugendarbeit übergeben wurden. 

Hintergrundinformation zum Verein „Jugendarbeit im Landkreis Regensburg e.V.“:

Der Verein „Jugendarbeit im Landkreis Regensburg e.V.“ wurde im Rahmen des Projekts „Interkommunale Zusammenarbeit“ vom Landkreis und acht Gemeinden gegründet, um professionelle Jugendarbeit in den Gemeinden ergänzend zur bisher ehrenamtlich geleisteten Jugendarbeit zu ermöglichen. Zwischenzeitlich sind 12 weitere Gemeinden dem Verein beigetreten.

Die Arbeitsinhalte der Jugendpfleger/innen vor Ort richten sich immer nach den Bedürfnissen der jeweiligen Gemeinde. Allgemein lassen sich folgende Aufgabenschwerpunkte zusammenfassen: Schaffung, Erhaltung und Betreuung von Jugendfreizeiteinrichtungen, Aufbau eines Netzwerkes der Jugendarbeit, Schaffung von Angeboten der öffentlichen Jugendarbeit, Durchführung von Ferienmaßnahmen, Präventive Arbeit (Projekte, Aktionen), Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen, Jugendpartizipation (Jugendforen / Jugendversammlungen), Kooperation mit den Schulen vor Ort, Zusammenarbeit mit ortsansässigen Institutionen, Vereinen und Verbänden, Öffentlichkeitsarbeit.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...