Psychisch labiler Randalierer

Psychisch labiler Randalierer

1 Minuten Lesezeit (120 Worte)

Offensichtlich grundlos wurde einem Passanten am Donnerstag, gegen 12.30 Uhr,  von einem zunächst unbekannten Mann auf der Eisernen Brücke in Regensburg das Mobiltelefon aus der Hand geschlagen. Als sich der Angegriffene beschwerte, attackierte ihn der Mann mit Fäusten und Fußtritten, um anschließend Richtung Alter Kornmarkt zu flüchten.

Hier schleuderte er mehrere Stehtische eines Imbissstandes auf die Fahrbahn, warf einen Motorroller um und beschädigte einen geparkten Pkw. Bedienstete des Verkehrsüberwachungsdienstes verfolgten den Randalierer bis in die Maximilianstraße, wo sie ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreife festhalten konnten.

Nur unter Anwendung von unmittelbarem Zwang gelang es, den Störer in Gewahrsam zu nehmen. Da sich der 48Jährige dem Anschein nach in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er in ein Krankenhaus verbracht.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige