Räuberische Erpressung in einem Lebensmitteldiscounter in Hemau

Räuberische Erpressung in einem Lebensmitteldiscounter in Hemau

1 Minuten Lesezeit (289 Worte)

Hemau. Wie bereits berichtet, erbeutete ein bislang unbekannter Täter unter Vorhalt eines Messers einen hohen dreistelligen Bargeldbetrag in einem Lebensmittelmarkt Am Gewerbebogen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu einem Fahrzeug, das in Tatortnähe abgestellt war.

Anzeige

 

 

Am Donnerstag, 26.07.2018, gegen 20:00 Uhr, ließ sich ein maskierter, männlicher Täter, zum Geschäftsschluss unbemerkt in den Geschäftsräumen eines Lebensmitteldiscounters einsperren und forderte dann unter Vorhalt eines Messer von Beschäftigten die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete er zu Fuß mit einem hohen dreistelligen Bargeldbetrag.

Bei dem Überfall wurden die Beschäftigten nicht körperlich verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen stand zur Tatzeit, gegen 20:00 Uhr, auf dem Verbindungsweg von Hemau nach Klingen ein größerer weißer Pkw. Dieser stand unmittelbar an der Umfahrung, auffallend nicht am Rand abgestellt, sondern mitten im Weg geparkt.

In Richtung dieses Fahrzeuges bewegte sich, gegen 20:10 Uhr, zu Fuß eine männliche Person mit weinrotem Pulli auf dem geteerten Weg hinter dem Geschäftsbereich. Diese Person überquerte dann die Umfahrung direkt in Richtung des weißen Pkw.

Ob diese Person tatsächlich in das Fahrzeug eingestiegen ist, ist unklar. Unklar ist auch, ob es zwischen dem Pkw und dem Überfall tatsächlich einen Zusammenhang gibt. Diesen Fragen sind Teil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen, die nach wie vor mit Hochdruck durchgeführt werden.

Die Kriminalpolizei Regensburg bittet weiterhin um sachdienliche Hinweise, unter der Rufnummer 0941/506-2888. Insbesondere bitten die Ermittler um Hinweise zu dem abgestellten Fahrzeug.

Wem ist am Donnerstagabend das beschriebene weiße Fahrzeug aufgefallen?

Wer kann weitere Angaben zu dem Fahrzeug oder zu möglichen Insassen machen?

Trotz einer umgehend eingeleiteten Großfahndung im Tatortbereich und intensiven Ermittlungen ist der Täter weiter flüchtig.

Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben:

männlich, schlank, 180 cm groß, weinroter Kapuzenpullover, schwarze Jogginghose, schwarze Umhängetasche, Sturmmaske, heller Teint, sprach mit ausländischem Akzent.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...

29. Januar 2022
Regenstauf
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Der Markt Regenstauf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen...
29. Januar 2022
Regenstauf
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf

(ANZEIGE) Zur Verstärkung unseres Teams in der Finanzbuchhaltung suchen wir in unserem Logistikzentrum in Regenstauf

Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige