Anzeige
Raiffeisen-Gewinnsparen: Spenden an Institutionen im Städtedreieck

Raiffeisen-Gewinnsparen: Spenden an Institutionen im Städtedreieck

2 Minuten Lesezeit (351 Worte)

Dichtes Gedränge herrschte in der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau, bei der Spendenübergabe aus dem Gewinnsparertrag 2015 in der Zweigstelle Burglengenfeld. Bevor jedoch die Spenden in Höhe von insgesamt 9 100 Euro an die Vertreter der kulturellen, sozialen und sportlichen Institutionen verteilt wurden, zeigte Direktor Maximilian Zepf, woher diese Beträge eigentlich kommen.

Er stellte das "Ge-WIN-WIN-WIN Sparen" vor und erläuterte die Vorteile dieses Produktes, mit dem die Raiffeisenbank bei der Verteilung der Spenden ein Alleinstellungsmerkmal in der Genossenschaftsorganisation hat. Die Kunden bzw. die Inhaber der Gewinnsparlose bestimmen, wer am Ende des Jahres mit einer Spende bedacht werden soll. Beim klassischen Gewinnsparen kostet das Los fünf Euro, vier Euro erhält der Losinhaber am Jahresende wieder gutgeschrieben.

Mit einem Euro Spielanteil nimmt er an der monatlichen Verlosung teil. Dabei können Geldbeträge bis zu 10 000 Euro oder Sachpreise gewonnen werden. Im vergangenen Jahr wurde eine Gewinnsumme von fast 135 000 Euro an die Kunden ausgeschüttet, zusätzlich gab es noch Großgewinne, wie einen e-Golf, eine Vespa oder ein Apple iPhone. Von diesem Euro werden aber auch 25 Cent für gemeinnützige, mildtätige, karitative oder kirchliche Einrichtungen ausgeschüttet.

Das Besondere daran sei, dass der Losinhaber selbst bestimmen könne, wem der Spendenanteil zu Gute kommt. Die Raiffeisenbank unterstützt den vom Losinhaber ausgewählten Verein mit derzeit bis zu drei Euro pro Jahr und Los. Im Geschäftsbereich der Raiffeisenbank in Burglengenfeld gibt es rund 3800 Lose.

Bei der Spendenübergabe an die 26 Vereinsvertreter sagte Direktor Zepf: „Geld ist das eine, Dank das andere. Denn was die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer in all diesen Einrichtungen tun ist nicht selbstverständlich. Sie übernehmen Verantwortung und sind Säulen unserer Gesellschaft.“


Über einen Spendenbrief konnten sich folgende Institutionen freuen:
Johanniter Unfall e.V. Kinderkrippe „Naabtalzwerge“, Katholischer Kindergarten Don Bosco, Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt, Städtischer Josefine-Haas-Kindergarten, Evangelische Kirchengemeinde, Katholische Kirchenstiftung Pottenstetten, Katholische Kirchenstiftung St. Josef, Hans-Scholl-Grundschule, J.-M.-Fischer Gymnasium, Sophie-Scholl-Mittelschule, Staatliche Realschule am Kreuzberg, Arbeiterwohlfahrt Burglengenfeld, FFW Pottenstetten, Festspielverein Pottenstetten, Heimat- und Volkstrachtenverein Stamm Burglengenfeld, Jugendblaskapelle der FFW Leonberg, Kleintierzuchtverein 1893, Kneipp-Verein Burglengenfeld, Krankenhausförderverein Burglengenfeld, Krieger- und Soldatenverein Pottenstetten, Musikkapelle St. Vitus, Schützengesellschaft Treff Burglengenfeld 1838, Schützenverein Silberdistel Pottenstetten, Verein zur Förderung und Betreuung von Kindern, BRK Bereitschaft Burglengenfeld, Burschenverein Philadelphia Meßnerskreith.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt