Anzeige
IMG_7892 Bild: Josef Graf

Realschule Neunburg auch außerschulisch top

2 Minuten Lesezeit (322 Worte)
Empfohlen 

Neunburg. Freude an der Gregor-von-Scherr-Realschule Neunburg vorm Wald: Die neue Ministerialbeauftragte für die Realschulen in der Oberpfalz, Mathilde Eichhammer, überreichte Direktorin Diana Schmidberger eine Urkunde für den Zweiten Platz auf Oberpfalzebene, den die Schule beim Wettbewerb „Außerschulische Aktivitäten" erreicht hat.


Vor der versammelten Schulfamilie blickte die Ministerialbeauftragte lobend darauf zurück, was die Schulgemeinschaft im vergangenen Schuljahr geleistet hat. Besonders beeindruckt äußerte sie sich über das Engagement der Schule am Projekt „Strahlende Kinderaugen Kenia". Die Gregorianer hatten über Wochen hinweg intensiv daran gearbeitet und ihre erworbenen Kenntnisse über das afrikanische Land an öffentlichen Informationsabenden, unter anderem mit landestypischen Tänzen und Speisen, zur Schau gestellt. Der Erlös daraus wurde vollständig dem Hilfsprojekt zur Verfügung gestellt. Zur Urkundenverleihung führten Sechstklässler einen typisch kenianischen Tanz auf.



Anzeige

Auch Schulprojekte im Bereich der Kunst wurden vorgestellt. Die Schüler haben Bilder in Aquarell- und Acrylfarben gemalt und Kaltnadelradierungen erstellt. Mit den Kunstwerken gestalteten sie in der Neunburger Schwarzachtalhalle eine Vernissage und luden die Öffentlichkeit dazu ein, ihre Werke zu bestaunen.Schülersprecher Matthias Schaller hob ebenso Veranstaltungen der Schülermitverantwortung hervor. Die SMV bilde beispielsweise ein Catering-Team, welches zu verschiedenen Anlässe auftrete. Darüber hinaus erwähnte er die „Bewegte Pause" in der Turnhalle oder im Freien, den Wintersporttag, Faschingsveranstaltungen oder den mittlerweile etablierten „Tag der Tracht", der stets am letzten Schultag vor Schulferien gelte. Besonders erwähnenswert ist in diesem Zuge die großzügige Spende der Schulgemeinschaft in Höhe von 2700 Euro, welche der Hilfsaktion „Leon lernt Laufen" zugute kam. Der Junge aus Bruck benötigt eine sehr kostenaufwändige medizinische Behandlung, welche die Krankenversicherung nicht bezahlt.

Die Ministerialbeauftragte bescheinigte der Gregor-von-Scherr-Realschule, dass sie mit Hilfe der zahlreichen realitätsnahen Projekte beste Voraussetzungen schaffe, die Lebenskompetenz der Schüler zu fördern. Die Schule stelle sich den neuen Herausforderungen der modernen Gesellschaft. In diesem Sinne seien auch die berufsvorbereitenden Aktivitäten beim „Job-Campus" und durchgeführte Betriebsbesichtigungen von enormer Relevanz.

Mathilde Eichhammer gratulierte der gesamten Schulgemeinschaft zum Gelingen der anspruchsvollen Projekte und wünschte den Gregorianern, diesen erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter zu beschreiten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juni 2021
Nittenau. Am 4. Juni durften junge KünstlerInnen kreativ arbeiten. Die Veranstaltung „Kunstwerke gestalten aus Müll" war ein enormer Erfolg. ...
14. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bürgermeister Rudolf Seidl und die beiden GRÜNEN aus dem Stadtrat Sigrid Markgraf-Rank und Dr. Franz Schmidkunz pflanzten mit dem städtischen Gärtner-Trupp drei bereits kräftige Eichen. „Die Bäume sollen dazu beitragen, das innerört...
14. Juni 2021
Schwandorf. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermelden heute eine Gesamtzahl an Corona-Infektionen von 8.368 und eine Inzidenz von 11,5. ...
13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...

Für Sie ausgewählt