Anzeige
Regenstaufer ehren Altbürgermeister mit Bürgermeister-Zelzner-Platz

Regenstaufer ehren Altbürgermeister mit Bürgermeister-Zelzner-Platz

2 Minuten Lesezeit (318 Worte)

30 Jahre lang prägte Altbürgermeister Johann Zelzner den Markt Regenstauf: Ein Name ist aus Regenstauf nicht mehr wegzudenken: Johann Zelzner. Der Altbürgermeister wirkte 30 Jahre lang als Erster Bürgermeister in Regenstauf und legte so den Grundstein für den wirtschaftlichen Aufschwung in der größten Kommune im Regensburger Landkreis.

Während seiner Amtszeit hat sich die Einwohnerzahl von 6000 auf 15000 Einwohner erhöht. Zahlreiche Firmenansammlungen konnte Johann Zelzner als seinen Erfolg verbuchen.

Vom Armenhaus der Oberpfalz zur größten Gemeinde im Landkreis

Als er 1966 Bürgermeister wurde, gab es viel zu tun in Regenstauf. Aber Johann Zelzner war immer ein Mann der Tat und setzte viele Baumaßnahmen um. In seiner 30-jährigen Amtszeit wurden viele Schulen, Feuerwehrhäuser aber auch Sozialwohnungen gebaut. Auch der Bau des neuen Rathauses viel in seine Amtszeit. Altbürgermeister Johann Zelzner regierte nicht vom Schreibtisch aus, sondern er überzeugte sich z. B. auf Baustellen immer persönlich vor Ort vom Stand der Maßnahme.

Der „schnelle Hans“ aus dem Regental

Durch sein großes Engagement und seine große Bürgernähe, die sich z.B. durch seine starke Präsenz auf Vereinsfesten etc. zeigte, war er viel unterwegs. Ein ehemaliger Mitarbeiter von ihm bringt es mit folgendem Zitat auf den Punkt: „Ich war heute schon im Ministerium in München, war in der Regierung der Oberpfalz und im Landratsamt. Und heute Abend habe ich noch 11 Weihnachtsfeiern“, antwortete der Altbürgermeister einmal, als er nach seinem Arbeitstag gefragt wurde. Spätestens nach diesem Ausspruch erklärt sich sein Spitzname, „der schnelle Hans“, von selbst. Mit seinem Elan riss er auch seine Mitarbeiter mit.

Stele „Bürgermeister-Zelzner-Platz“ enthüllt

Im Alter von 92 Jahren widmete der Markt Regenstauf ihm zu Ehren nun den Platz beim Mehrgenerationenhaus auf seinen Namen: Mitten im Zentrum von Regenstauf heißt der neu gestaltete Platz nun „Bürgermeister-Zelzner-Platz“. Stolz enthüllte der Altbürgermeister gemeinsam mit dem amtierenden Bürgermeister, Siegfried Böhringer, eine Stele mit dem eingravierten Namen. Neben dem 2. Bürgermeister Johann Dechant kamen auch zahlreiche Marktgemeinderäte und Wegbegleiter zur Einweihung des Platzes. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2021
Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, teilt mit, dass das „Kinderhaus St. Josef" in Maxhütte-Haidhof nun im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert w...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof/Waldmünchen. „Die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof und Waldmünchen profitieren vom Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. ...
25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt