Anzeige
Autofahrer fährt rücksichtslos auf Polizeibeamten zu – dringender Zeugenaufruf

Autofahrer fährt rücksichtslos auf Polizeibeamten zu – dringender Zeugenaufruf

2 Minuten Lesezeit (414 Worte)

Symbolbild: (c) by_tommys_pixelio.png

Trabitz/Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab. Ohne Rücksicht auf die möglichen Folgen, fuhr ein Pkw-Fahrer am Mittwochabend, 21.06.2017 auf einen Polizeibeamten zu, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte. Bei ihren Ermittlungen, unter anderem wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, sucht die Polizei dringend Verkehrsteilnehmer, die sich in unmittelbarer Nähe zum Geschehen aufgehalten haben.

Beamte der Polizeiinspektion Eschenbach führten am Mittwochabend gegen 21:10 Uhr routinemäßige Verkehrskontrollen auf der Bundesstraße 470 bei Pressath durch. Die Anhaltestelle richteten die Beamten zwischen Pressath und Eschenbach, kurz nach Pressath an der Abzweigung nach Pichlberg ein.

Gegen 21:10 Uhr hatte einer der Beamten bereits ein Fahrzeug zur Kontrolle angehalten, während der zweite drei aus Pressath herannahenden Fahrzeugen ein Anhaltezeichen gab. Die drei Fahrzeuge verlangsamten daraufhin die Geschwindigkeit auf nahezu Schrittgeschwindigkeit, als unvermittelt das zweite Fahrzeug überholte und der bislang unbekannte Fahrer den Wagen beschleunigte und auf den Anhaltebeamten zusteuerte.

Dieser konnte einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug nur durch einen Sprung zur Seite verhindern und blieb dadurch nahezu unverletzt. Obwohl die beiden Beamten unmittelbar die Verfolgung des flüchtigen grauen Pkw der Marke Tesla aufnahmen gelang dem Fahrzeuglenker unerkannt die Flucht.

Dies war insbesondere möglich, da das Fahrzeug mit Tirschenreuther (TIR) Zulassung mit Geschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf der B 470 in Richtung Pegnitz davon fuhr.

Die Ermittlungen zur Identifizierung des Fahrzeuglenkers durch die Kriminalpolizeiinspektion Weiden laufen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Weiden auf Hochtouren.

Die Polizei bittet nun insbesondere die Verkehrsteilnehmer, die sich zusammen mit dem später flüchtigen Tesla der Kontrollstelle genähert haben oder bereits gehalten haben, sich zu melden. Die Fahrzeuginsassen sind für die ermittelnden Beamten wichtige Zeugen und werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Weiden unter der Tel.-Nr. 0961/401-291 in Verbindung zu setzen. Insbesondere die Fahrzeuglenker, die vor und hinter dem Tesla gefahren sind, müssten den Vorgang bemerkt haben, da sie im weiteren Verlauf von dem verfolgenden Streifenwagen überholt wurden.

Auch wenn die jeweiligen Fahrzeugführer nach eigener Einschätzung keine sachdienlichen Wahrnehmungen gemacht haben, werden sie dringend aufgefordert, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Darüber hinaus bittet die Polizei um Informationen zum Fahrer des flüchtigen Tesla. Wem ist am Mittwochabend ein grauer Tesla mit TIR Kennzeichen im Bereich nördliche Oberpfalz oder in Oberfranken aufgefallen? Insbesondere werden Informationen zum jeweiligen Fahrer unter der genannten Nummer oder über jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Ebenfalls sind Verkehrsteilnehmer, die am Mittwochabend insbesondere auf der B 470 durch einen sehr schnell fahrenden grauen Tesla gefährdet oder geschädigt wurden, aufgerufen, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt