Anzeige
Brandanschlag: Polizei setzt Belohnung aus

Brandanschlag: Polizei setzt Belohnung aus

1 Minuten Lesezeit (296 Worte)

Die Entstehung des Brandes in der Asylbewerberunterkunft im Stadtkern von Neustadt an der Waldnaab ist nach wie vor offen. Für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen, ist mittlerweile eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro ausgesetzt.

Wie berichtet, war dort am 21.08.2015, gegen 03.20 Uhr von einem 34-jährigen Bewohner Rauch festgestellt worden, der aus dem Bewirtungsraum der ehemaligen Gaststätte drang. Nach seiner Schilderung bemerkte er daraufhin zwei Männer in dem Raum, die über ein Fenster zur Straße hin das Weite suchten. Eine dritte Person habe er vor dem Fenster gesehen.

Die Ermittlungsgruppe (EG Krone) der Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. arbeitet bis dato mit Hochdruck an der Aufklärung des Falles, führte  zahlreiche Vernehmungen und Befragungen durch und ging bislang ca. 40 Spuren und Hinweisen nach. Eine heiße Spur war bisher nicht dabei. 

Die Nachforschungen der Kriminalpolizei zur Aufklärung dieser Tat konzentrieren sich deshalb nach wie vor auf zwei Spurenkomplexe, die für die Beamten von besonderer Bedeutung sind: Den Ermittlungen zufolge, waren in der Nacht vor diesem Vorfall (Nacht zum 20.08.2015) mehrere Personengruppen in der Nähe der Asylbewerberunterkunft in Neustadt an der Waldnaab unterwegs, von denen eine Gruppe mit Bewohnern der betroffenen Unterkunft Kontakt hatte, als sie an dem Anwesen läuteten. Leider konnte diese Personengruppe noch immer nicht ermittelt werden.

Der zweite Spurenkomplex betrifft die eingangs erwähnten drei flüchtigen Männer, deren Identitäten nach wie vor unbekannt sind. Zu deren Beschreibung ist lediglich bekannt, dass einer von ihnen einen Kapuzenpulli trug.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. bittet deshalb noch einmal um Ihre Mithilfe und ersucht darum, sich an die Kriminalpolizei Weiden i.d.OPf., Tel. 0961/401-291 zu wenden. Für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro ausgesetzt, deren Zuerkennung unter Ausschluss des Rechtsweges erfolgt.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bürgermeister Rudolf Seidl und die beiden GRÜNEN aus dem Stadtrat Sigrid Markgraf-Rank und Dr. Franz Schmidkunz pflanzten mit dem städtischen Gärtner-Trupp drei bereits kräftige Eichen. „Die Bäume sollen dazu beitragen, das innerört...
14. Juni 2021
Schwandorf. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermelden heute eine Gesamtzahl an Corona-Infektionen von 8.368 und eine Inzidenz von 11,5. ...
13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
12. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Mit diesem Slogan werben derzeit die fünf Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof mit der FF Leonberg, FF Maxhütte-Winkerling, FF Meßnerskreith, FF Pirkensee und FF Ponholz. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...

Für Sie ausgewählt