Anzeige
Gefährdungssituation im zweiten Anlauf geklärt

Gefährdungssituation im zweiten Anlauf geklärt

1 Minuten Lesezeit (286 Worte)

Bild:(c) TommyS, pixelio.de  -  Neustadt/WN. Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizeiinspektion Neustadt/WN davon in Kenntnis gesetzt, dass sich in einer Asylbewerberunterkunft ein 19-jähriger Eritreer auffällig verhält. Er suchte in der Vergangenheit immer wieder Streit und gewalttätige Auseinandersetzungen mit anderen heranwachsenden Mitbewohnern.

Diese verhielten sich jedoch besonnen und gingen den Anfeindungen aus dem Weg. Trotzdem musste in einigen Fällen gegen den 19-jährigen wegen Körperverletzungsdelikten ermittelt werden. Zuletzt soll er stets nur noch mit Messern unter dem Kopfkissen geschlafen haben. Aus diesem Grund entschloss sich die Polizeiinspektion Neustadt/WN zu einer Begehung des Asylheims.

Als die Beamten gegen 14.50 Uhr an der Türe klopften und sich zu erkennen gaben, öffnete der 19-jährige Mann nach einiger Zeit die Wohnungstür und stand mit zwei langen Küchenmessern bewaffnet in der Tür und versperrte den Zutritt. Dabei zeigte er sich äußerst gewaltbereit und aggressiv.

Auch ein Mitbewohner, der den Vorfall mitbekommen hatte und den 19-Jährigen beschwichtigen wollte, konnte ihn nicht zur Ruhe bringen. Vielmehr schrie dieser herum, dass die Polizei verschwinden solle. Auch der mehrmaligen Aufforderung, die Messer abzulegen, kam er nicht nach. Vielmehr bedrohte er die Beamten mit den Messern.

Die beiden eingesetzten Beamten zogen es deshalb vor, sich zurückzuziehen, um die Situation nicht weiter eskalieren zu lassen.

Aufgrund der offensichtlichen Fremdgefährdung wurde durch das Landratsamt Neustadt a.d.WN ein Unterbringungsbescheid erlassen.

In Zusammenarbeit der PI Neustadt/WN mit Unterstützungskräften aus Weiden und Spezialeinheiten erfolgte dann gegen 20.15 Uhr der Zugriff in der Unterkunft. Der gewalttätige, fremdgefährliche Heranwachsende konnte widerstandslos festgenommen und in eine psychiatrische Fachklinik eingeliefert werden.

Bei der Durchsuchung seines Zimmers wurde unter dem Kopfkissen eine Steinschleuder mit ca.25 cm Durchmesser aufgefunden. Mit diesem Werkzeug hätte er problemlos bei einer Auseinandersetzung schwerste Verletzungen hervorrufen können. Die Messer hatte er offensichtlich wieder in der angrenzenden Küche deponiert.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
14. Oktober 2021
Pfreimd/Maxhütte-Haidhof. Der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) Franz Brunner wurde mit überwältigender Mehrheit als Verbandsspitze wiedergewählt. Kürzlich fand der Oberpfälzer Schützentag in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof statt. Auf...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt