Anzeige
Hoher finanzieller Schaden durch Betrug mittels Gewinnversprechen

Hoher finanzieller Schaden durch Betrug mittels Gewinnversprechen

2 Minuten Lesezeit (301 Worte)

Symbolbild: (c) acta-w520-h520.png

In den zurückliegenden Tagen wurde ein Geschädigter aus dem westlichen Landkreis Neustadt an der Waldnaab Opfer eines sogenannten Callcenter-Betruges.

Bereits Ende August erhielt der Geschädigte ein seriös wirkendes Schreiben einer Anwaltskanzlei, in welchem ihm mitgeteilt wurde, dass er aufgrund seines früheren Abonnements einer Wochenzeitschrift als Gewinner einer größeren sechsstelligen Summe ausgelost worden sei.

Im Nachgang erfolgten mehrere Anrufe von Personen, die sich als Mitarbeiter einer Firma, die zur Auszahlung des Gewinns beauftragt sei, vorstellten. Durch geschickte Rhetorik gelang es den unbekannten Anrufern, dass das Opfer mehrere größere Vorauszahlungen auf ein Konto in der Türkei überwies, die sich schließlich auf einen Betrag von ca. 85.000 Euro summierten. Die versprochene Gewinnsumme hat das Betrugsopfer nicht erhalten. 

Die Kriminalpolizei Weiden hat die Ermittlungen zu diesem Betrugsfall übernommen und festgestellt, dass die Daten einer seriösen Anwaltskanzlei bei dem Anschreiben missbräuchlich verwendet wurden.

Die von den vermeintlichen Mitarbeitern benutzten Rufnummern führten zu keinen konkreten Personen, da diese Anschlüsse offensichtlich durch Nutzung von Internet-Telefonie verfälscht dargestellt wurden. Diese Vorgehensweise wird als sogenanntes „Call ID Spoofing“ bezeichnet. Dabei werden die tatsächlichen Rufnummern (der Betrüger) unterdrückt und stattdessen mit tatsächlichen Nummern (wie etwa von Polizeidienststellen u.a.) ersetzt. Die Täter treten immer professioneller und ideenreicher auf. Sie sind redegewandt, hartnäckig und setzen ihre Opfer dabei auch unter Druck. 

Weitere Maßnahmen zu dem Kontoinhaber in der Türkei werden noch durchgeführt. 

Wichtig: 

Trotz anscheinend seriös wirkender Benachrichtigungen gilt auch weiterhin, bei Gewinnversprechen äußerst vorsichtig zu sein:

Auf keinen Fall Vorauszahlungen in Form von Gebühren oder Sicherheitskosten zu leisten

Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen wenig Glauben!

Seriöse Unternehmen verlangen keine Gegenleistungen

Lassen Sie sich am Telefon auch nicht von angeblichen Amtspersonen unter Druck setzen

Sobald Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt, halten Sie Rücksprache mit Ihrer nächsten Polizeidienststelle 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.polizei.bayern.de

oder bei den Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt