Illegale Munitionssammlung löst Polizeieinsatz aus

Illegale Munitionssammlung löst Polizeieinsatz aus

1 Minuten Lesezeit (216 Worte)

Bild: (c) Uwe Schlick, pixelio.de  -  Grafenwöhr. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Talstraße in Grafenwöhr fanden Beamte der Polizeiinspektion Eschenbach am Montag, 26.03.2018, Waffen und Munition. Da Teile der großkalibrigen Munition durch polizeiliche Spezialkräfte als gefährlich eingestuft wurden, mussten einige Häuser in der Talstraße evakuiert, die Munition abtransportiert und teils vor Ort gesprengt werden.

Am vergangenen Sonntag fiel ein Mann aus Grafenwöhr auf, der sich unerlaubt auf dem dortigen Truppenübungsplatz aufhielt. Bei einer anschließenden polizeilichen Kontrolle stellten Beamte der Polizeiinspektion Eschenbach fest, dass dieser in Besitz illegaler Munition ist. Ein in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden beantragter Durchsuchungsbefehl wurde daraufhin am Montag vollzogen. Hierbei fanden die Polizisten aus Eschenbach einige Waffen und eine Vielzahl von Munition, teils im Großkaliber, auf.

Da Spezialkräfte des Bayerischen Landeskriminalamtes Teile der Munition als gefährlich einstuften, sperrten die Beamten vor Ort das Gebäude und sorgten im Anschluss für eine sichere Delaborierung.

Für die Zeit des Abtransportes bzw. der sicheren Sprengung von Munitionsteilen mussten gegen 15:45 Uhr vor Ort zwei Einfamilienhäuser evakuiert und die Talstraße für eine knappe halbe Stunde um den gefährdeten Bereich gesperrt werden. Nach erfolgreichem Abtransport der gefährlichen Gegenstände konnten die Bewohner wieder in ihre Gebäude zurückkehren.

Gegen den Besitzer der Waffen und der Munition ermittelt nun die Kriminalpolizei Weiden unter anderem wegen Verstöße nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.