Anzeige
Leben in einer US Army Kaserne in Bayern

Leben in einer US Army Kaserne in Bayern

2 Minuten Lesezeit (348 Worte)

Foto: Lila Hartig

Das Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr zeigt die Fotografien „51st State – Leben in einer US Army Kaserne in Bayern“ von Lila Hartig in einer Sonderausstellung. Seit 70 Jahren ist die US Army in Bayern stationiert. Kürzungsmaßnahmen der US-Regierung treiben den Abzug der Truppen und Schließung der Kasernen zunehmend voran. In Bayern bleiben nur noch die Garnisonen Ansbach und Bavaria. Die amerikanischen Soldatinnen und Soldaten leben dort mit Ihren Familien in zwei Welten: Bayern und Amerika.

Diese zwei Welten fängt die bayerische Fotografin Lila Hartig mit ihrer Kamera ein auf zwei amerikanischen Stützpunkten in Bayern ein. Im Fokus der Aufnahmen stehen nicht das Militärische, sondern das einzigartige Privatleben der Soldatinnen und Soldaten sowie deren Familien. Viele davon sind selten länger als ein paar Jahre an einem Ort stationiert. Diese „Heimat auf Zeit”, die „Stadt in der Stadt”, das „kleine Amerika innerhalb Bayerns” ist wie ein 51. Bundesstaat.

Innerhalb dieser streng abgeriegelten Kasernen ist alles so wie zuhause in Amerika: 120V Steckdosen, gechlortes Wasser, amerikanische Produkte im Supermarkt. Die Fotografien geben einen Einblick in die Besonderheiten des Lebens der US-amerikanischen Soldatinnen und Soldaten in Bayern. Die Fotoausstellung ist bis 29. Mai im Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr zu sehen.

Über das Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr

Die kulturgeschichtliche Abteilung des Museums wurde im Oktober 2015 nach mehrjähriger Umbauzeit wiedereröffnet. In vier Räumen wird die Geschichte der Stadt Grafenwöhr von der Stadtgründung bis in die heutige Zeit präsentiert. Viele Exponate und multimediale Inhalte bieten den Besuchern einen tiefen Einblick in die Historie der Stadt. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Zusammenleben der Grafenwöhrer mit den US-Streitkräften in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg bis heute. Ein Highlight ist die nachgebaute Mickey-Bar mit dem Original Flügel, auf dem Elvis Presley ein Konzert gegeben hat. Der Militärteil beleuchtet die Geschichte des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr und zeigt eine umfangreiche Uniformausstellung.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr

Adresse: Martin-Posser-Straße 14, 92655 Grafenwöhr

Eintrittspreise: Erwachsene 4 Euro, Jugendliche 2 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei, Familienkarte 10 Euro

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.museum-grafenwoehr.de und auf der Facebook-Seite www.facebook.com/museumgrafenwoehr

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Januar 2021
Viele Bürger und Betriebe der Stadt Schwandorf zeigten sich auch im Jahr 2020 wieder hilfsbereit und spendeten eine beträchtliche Summe für die Weihnachtsaktion des Schwandorfer Hilfswerks. ...
22. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Landkreis hat mit den 41 Fällen vom Donnerstag die 4000er-Marke geknackt. 4.014 Personen zählt die Statistik nun. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird vom Landesamt für Gesundheit und Lebensm...
22. Januar 2021
Nittenau. Etwas verspätet wegen Corona, doch nun bot sich die Gelegenheit: Der 1. Bürgermeister der Stadt Nittenau, Benjamin Boml, hat die Johanniter-Krabbelstube „Regentalkinder" besucht, um sich über die aktuelle Situation zu informi...
22. Januar 2021
Schwarzenfeld. Zu einem Verkehrsunfall wurden am Donnerstag, 21.01.2021, Beamte der Polizeiinspektion Nabburg zu auf die Kreisstraße SAD 3, Höhe Gemeindeteil Irrenlohe, gerufen. Dort hatte es zwischen einem Audi Q5 und einem Ford ...
22. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Angesichts der besonderen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie geht der Landkreis Schwandorf heuer auch beim Thema Berufsorientierung neue Wege: Die Bildungsmesse, die ansonsten einmal jährlich in der Stadthall...
22. Januar 2021
Schwarzenfeld, A93. Am Donnerstag, 21. Januar, gegen 11.15 Uhr fuhr ein rumänisches Gespann, beladen mit drei Pkw auf der A93 in Richtung Hof. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten der Autobahnpolizei Schwandorf schon...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. Januar 2021
Amberg/Illschwang. A93. Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der A6 bei Amberg ein Verkehrsunfall mit einer Falschfahrerin. Zwei Personen wurde dabei verletzt, wie die Polizei mitteilt. Die Autobahn in Richtung Nürnberg musste ...
22. Januar 2021
Amberg. Am Samstag, 23. Januar wird es beim Amberger Congress Centrum eine Demonstration der sogenannten „Querdenker“ geben, wie die Stadt Amberg mitteilt. Auch der Oberbürgermeister äußert sich dazu. ...
20. Januar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Der Schneefall am Dienstagnachmittag überforderte wieder etliche Autofahrer, und so hieß es für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg mit allen verfügbaren Kräften raus aus dem Sulzbacher Schloss und rein ins Winter...
17. Januar 2021
Amberg. Aus dem Erlös des sehr gut verlaufenen Christbaum- und Lebkuchenverkaufs ist es dem Hilfswerk des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach wieder möglich, weitere örtliche Projekte der Kinder- und Jugendhilfe zu unterstützen. So überreichte eine Abordnung...
15. Januar 2021
Amberg. Einer aufmerksamen Frau blieb am Donnerstag die offensichtliche Notlage eines Senioren nicht verborgen. Die Frau handelte umsichtig und rettete dem Mann vielleicht das Leben. ...
15. Januar 2021
Amberg. Ein düpierter Herr musste sich selbst wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz anzeigen, hatte sich doch ein prekärer Sachverhalt zugetragen. Er hatte sich eine Prostituierte in die Wohnung bestellt, die wie vereinbart erschien,...

Für Sie ausgewählt