Leben in einer US Army Kaserne in Bayern

Foto: Lila Hartig

Das Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr zeigt die Fotografien „51st State – Leben in einer US Army Kaserne in Bayern“ von Lila Hartig in einer Sonderausstellung. Seit 70 Jahren ist die US Army in Bayern stationiert. Kürzungsmaßnahmen der US-Regierung treiben den Abzug der Truppen und Schließung der Kasernen zunehmend voran. In Bayern bleiben nur noch die Garnisonen Ansbach und Bavaria. Die amerikanischen Soldatinnen und Soldaten leben dort mit Ihren Familien in zwei Welten: Bayern und Amerika.

Diese zwei Welten fängt die bayerische Fotografin Lila Hartig mit ihrer Kamera ein auf zwei amerikanischen Stützpunkten in Bayern ein. Im Fokus der Aufnahmen stehen nicht das Militärische, sondern das einzigartige Privatleben der Soldatinnen und Soldaten sowie deren Familien. Viele davon sind selten länger als ein paar Jahre an einem Ort stationiert. Diese „Heimat auf Zeit”, die „Stadt in der Stadt”, das „kleine Amerika innerhalb Bayerns” ist wie ein 51. Bundesstaat.

Innerhalb dieser streng abgeriegelten Kasernen ist alles so wie zuhause in Amerika: 120V Steckdosen, gechlortes Wasser, amerikanische Produkte im Supermarkt. Die Fotografien geben einen Einblick in die Besonderheiten des Lebens der US-amerikanischen Soldatinnen und Soldaten in Bayern. Die Fotoausstellung ist bis 29. Mai im Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr zu sehen.

Über das Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr

Die kulturgeschichtliche Abteilung des Museums wurde im Oktober 2015 nach mehrjähriger Umbauzeit wiedereröffnet. In vier Räumen wird die Geschichte der Stadt Grafenwöhr von der Stadtgründung bis in die heutige Zeit präsentiert. Viele Exponate und multimediale Inhalte bieten den Besuchern einen tiefen Einblick in die Historie der Stadt. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Zusammenleben der Grafenwöhrer mit den US-Streitkräften in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg bis heute. Ein Highlight ist die nachgebaute Mickey-Bar mit dem Original Flügel, auf dem Elvis Presley ein Konzert gegeben hat. Der Militärteil beleuchtet die Geschichte des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr und zeigt eine umfangreiche Uniformausstellung.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr

Adresse: Martin-Posser-Straße 14, 92655 Grafenwöhr

Eintrittspreise: Erwachsene 4 Euro, Jugendliche 2 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei, Familienkarte 10 Euro

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.museum-grafenwoehr.de und auf der Facebook-Seite www.facebook.com/museumgrafenwoehr