Anzeige
Schleierfahnder nehmen Moldauer in Pleystein fest

Schleierfahnder nehmen Moldauer in Pleystein fest

1 Minuten Lesezeit (287 Worte)

Symbolbild: (c) by geld_benjamin-klack_pixelio

Schleierfahnder nehmen Moldauer fest, der für seinen inhaftierten Bruder gestohlene Schmuckstücke in seine Heimat schaffen wollte.

Schleierfahnder der PI Fahndung Waidhaus kontrollierten bereits Ende März auf der Autobahn A6 einen moldauischen Staatsangehörigen, der mehrere Schmuckgegenstände im Gesamtwert von ca. 15.000 Euro in seiner Unterhose versteckt hatte. Der 33-jährige Mann versuchte den Schmuck im Auftrag seines inhaftierten Bruders in die Heimat zu bringen. 

Am 30.03.2017, gegen 10:30 Uhr, kontrollierten die Schleierfahnder der PIF Waidhaus einen Mercedes Kleinbus, den ein Moldauer in Fahrtrichtung Tschechische Republik steuerte. Bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes stießen die Beamten in seiner Unterhose auf ein mit Klebeband umwickeltes Päckchen, in dem sich eine Vielzahl von Schmuckstücken, Uhren und Silbermünzen befanden. Der 33-Jährige gab zur Herkunft der Gegenstände keine plausible Erklärung ab. Die akribisch arbeitenden Polizisten fanden jedoch in ihren ersten Ermittlungen heraus, dass diese Schmuckstücke aus Wohnungseinbrüchen im Raum München stammen könnten. 

Das Kriminalfachdezernat in München führte die weiteren Ermittlungen durch und übernahm den vorläufig Festgenommenen von den Schleierfahndern in Waidhaus. Die sichergestellten Wertgegenstände ließen sich schließlich insgesamt 11 Einbrüchen im Raum München zuordnen, welche der seit August 2016 in Untersuchungshaft befindliche Bruder des 33-Jährigen begangen hatte. Der Moldauer hatte kurz vor seiner Kontrolle seinen Bruder im Gefängnis besucht und von ihm eine „Schatzkarte“ erhalten. Mit dieser Karte holte der 33-Jährige nun die Schmuckstücke und Uhren aus einem Erddepot im Raum München heraus. Er wollte sie in seinem Heimatland versetzen, um damit die entstehenden Anwaltskosten für seinen inhaftierten Bruder bezahlen zu können.

Die Staatsanwaltschaft München behielt vom 33-jährigen Moldauer eine Sicherheitsleistung ein. Er durfte nach Durchführung verschiedener polizeilicher Maßnahmen aus dem Bundesgebiet ausreisen. Die Kripo in München ermittelt gegen den Mann wegen Hehlerei. Die Schmuckstücke konnten zwischenzeitlich an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben werden. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bürgermeister Rudolf Seidl und die beiden GRÜNEN aus dem Stadtrat Sigrid Markgraf-Rank und Dr. Franz Schmidkunz pflanzten mit dem städtischen Gärtner-Trupp drei bereits kräftige Eichen. „Die Bäume sollen dazu beitragen, das innerört...
14. Juni 2021
Schwandorf. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermelden heute eine Gesamtzahl an Corona-Infektionen von 8.368 und eine Inzidenz von 11,5. ...
13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
12. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Mit diesem Slogan werben derzeit die fünf Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof mit der FF Leonberg, FF Maxhütte-Winkerling, FF Meßnerskreith, FF Pirkensee und FF Ponholz. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...

Für Sie ausgewählt