Schleierfahnder ziehen „Hochkaräter“ aus dem Verkehr

Schleierfahnder ziehen „Hochkaräter“ aus dem Verkehr

1 Minuten Lesezeit (268 Worte)

Symbolbild: (c) by_rike_pixelio.de.png

BAB A6. Bei der Kontrolle eines Skoda Oktavia, an der Anschlussstelle Vohenstrauß-Ost, gelang Fahndern der Polizeiinspektion Waidhaus die Festnahme eines international gesuchten Räubers. Die umfangreichen Ermittlungen, die in die Tschechische Republik und bis nach Frankreich reichen, werden von der Kripo Weiden durchgeführt.

Bei dem 21-jährigen Mann mit tschechischer Staatsangehörigkeit klickten am Dienstagmittag, 12.07.2016 gegen 11:15 Uhr die Handschellen. Die Fahnder hielten einen Skoda mit tschechischer Zulassung zur Kontrolle an und stellten im Zuge der weiteren Überprüfungen fest, dass der Fahrzeuglenker als tatverdächtig gilt, in der Tschechischen Republik ein Fahrzeug unter Vorhalt einer Schusswaffe geraubt zu haben. Im Fahrzeug fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe, die sichergestellt wurde. Auch das von dem Mann benutzte Fahrzeug wurde sichergestellt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden übernahm die weitere Sachbearbeitung. Die umfangreichen Ermittlungen führten sehr schnell auch nach Frankreich. Hier gilt der Festgenommene ebenfalls als tatverdächtig einen Raubüberfall auf eine Lottoannahmestelle verübt zu haben. Auch hier bedrohte der Täter sein Opfer mit einer Schusswaffe, blieb nach ersten Erkenntnissen aber ohne Beute.
Im Zuge der umfangreichen Abklärungen mit der Staatsanwaltschaft Weiden und den beiden Nachbarländern ging bei den Kriminalbeamten in Weiden ein europäischer Haftbefehl ein.
In enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Weiden erfolgte auf Basis des Haftbefehls am Mittwochmittag, 13.07.2016 die Vorführung des Festgenommenen vor den Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Weiden. Dieser erließ zur Sicherung des bevorstehenden Auslieferungsverfahrens eine Festhalteanordnung. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Für die Weidener Kriminalbeamten gilt es nun das Auslieferungsverfahren vorzubereiten und zu klären, ob der 21-Jährige noch für weitere Taten in Betracht kommt. Aus Stuttgart gibt es bereits eine Mitteilung über einen Tankbetrug, bei dem der Mann ebenfalls als tatverdächtig gilt.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.