Anzeige
Schwerer Verkehrsunfall mit einer getöteten und zwei schwerverletzten Personen

Schwerer Verkehrsunfall mit einer getöteten und zwei schwerverletzten Personen

2 Minuten Lesezeit (333 Worte)

Symbolbild: (c) by_stef-la-chef_pixelio.png

Bei einem tragischen Verkehrsunfall am Samstag, 18.02.2017, gegen 21:50 Uhr, auf der Staatsstraße 2166 bei Mantel, verstarb ein 26-jähriger Pkw-Fahrer an der Unfallstelle. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Eine 64-jährige Frau aus dem südwestlichen Landkreis Neustadt/WN wollte auf Höhe Mantel mit ihrem Pkw Mercedes E320 CDI von der Naabstraße nach links in die Staatsstraße 2166 in Richtung Weiherhammer einbiegen. Sie befand sich allein im Fahrzeug. Dabei übersah sie einen aus Richtung Weiherhammer kommenden Pkw Opel Omega, der mit zwei Personen besetzt war, und es kam im Kreuzungsbereich, während des Abbiegevorgangs, zum Zusammenstoß.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes auf den gegenüberliegenden Grünstreifen geschleudert, während sich der Omega auf seiner Fahrspur drehte. Die Fahrerin wurde im Pkw eingeklemmt und mußte von der Feuerwehr aus ihrem Autowrack befreit werden. Die Frau wurde schwerstverletzt mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Regensburg geflogen. Für den 26-jährigen Fahrer des Opel Omega kam jedoch jede Hilfe zu spät. Trotz Reanimation durch die Rettungskräfte erlag er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Sein 28-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt mit dem BRK ins Klinikum Amberg verbracht. 

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Wunsch der Staatsanwaltschaft Weiden ein Gutachter hinzugezogen. 

Die Feuerwehren Mantel, Weiherhammer und Weiden waren mit insgesamt fast 40 Personen vor Ort. Sie übernahmen neben der Hilfeleistung die Sperrung der Unfallstelle mit der damit verbundenen Verkehrsregelung und die Reinigung der Fahrbahn unter der Leitung des Kreisbrandrates Herrn Meier. Ihnen zur Seite standen noch Kräfte des THWs. Der Rettungsdienst war mit vier Rettungswagen und drei Notärzten an der Unfallstelle, dazu kam noch der Rettungshubschrauber. 

Neben Vertretern der Presse waren noch helfend vor Ort die Notfallseelsorger Pfarrer Lukas und Pfarrer Spießl aus Mantel, der auch an der Unfallstelle das Gedenken an den Verstorbenen hielt, zudem noch Vertreter des Kriseninterventionsteams. 

Aus informatorischen Gründen sei vollständigkeitshalber erwähnt, dass durch den Unfall beide Pkw Totalschaden erlitten und sich der Schaden auf insgesamt ca. 10000 € belaufen dürfte. Die Staatsstraße 2166 war bis ca. 01.45 h für den Verkehr komplett gesperrt. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt