Konnersreuth: Fabrikbrand - laut Polizei keine Gefahr durch Rauch

Symbolbild: Jens Bredehorn, pixelio.de

In der Industriestraße in Konnersreuth geriet am Mittwochmorgen, 23.03.2016 kurz vor 08:00 Uhr ein Fabrikgebäude eines Kunststoff verarbeitenden Betriebes in Brand. Messungen der Feuerwehr ergaben, dass keine gefährlichen Schadstoffe ausgetreten sind. Die Warnung, Fenster und Türen geschlossen zu halten, sowie einen Aufenthalt im Freien zu vermeiden, ist aufgehoben.

 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es in einer ca. 15 x 25 Meter großen Halle zu einer Art Verpuffung mit anschließendem Brand.

Zwei Mitarbeiter, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Halle aufhielten, konnten diese selbst verlassen. Dabei erlitt einer der Männer eine Verletzung am Arm, die nun ärztlich versorgt wird.

 

Einem sofort zum Brandort beorderten Großaufgebot der Feuerwehr gelang es sehr schnell, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Zudem ergaben Schadstoffmessungen, dass keine schädlichen Gefahrstoffe ausgetreten sind.