Schleierfahnder nehmen Drogenschmuggler fest

Bild: (c) rike, pixelio.de  -  Schleierfahnder der Polizeiinspektion Waldsassen nahmen am Mittwoch, 08.06.2016, gegen 13.45 Uhr einen 66-Jährigen fest, der eine größere Menge der Droge Crystal Speed aus der Tschechischen Republik nach Deutschland einführte. Die Kripo Weiden betreibt nun ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann, der zwischenzeitlich hinter Gittern sitzt.

Der 66-Jährige Mann aus Niederbayern reiste mit seinem Pkw über die B 299 ins Bundesgebiet ein und wurde in der Stadtmitte von Waldsassen durch die Fahndungsgruppe der Polizeiinspektion Waldsassen einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann eine Dose mit 52 Gramm der gefährlichen Droge Crystal Speed in seiner Kleidung versteckt hatte. Weiter führte er zugriffsbereit ein Klappmesser mit sich im Fahrzeug. Da den versierten Kontrollbeamten eine Drogenbeeinflussung des Pkw-Fahrers auffiel, führten sie einen Drogentest durch, der ein positives Ergebnis zeigte. Deshalb wurde eine Blutentnahme bei dem 66-Jährigen durchgeführt und eine gesonderte Anzeige wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss aufgenommen.

Die Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei Weiden übernahmen die weitere Sachbehandlung und führten in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden die erforderlichen Ermittlungsschritte durch. Durch Kräfte der Polizeidienststelle, die für seinen Wohnsitz in Niederbayern zuständig ist, wurde eine Wohnungsdurchsuchung vorgenommen. Bei dieser Maßnahme konnten weitere Substanzen vorgefunden werden, die als Betäubungsmittel einzustufen sind und noch untersucht werden müssen.

Heute erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Weiden Haftbefehl gegen den 66-Jährigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Aufgrund der geschmuggelten Drogenmenge und des Mitführens eines Klappmessers sieht das Betäubungsmittelrecht deutlich strafverschärfende Sanktionen vor. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.