/** */
Anzeige
Anzeige
Anerkennung und Geldzuwendung der Polizei für drei couragierte Bürger in Neumarkt

Anerkennung und Geldzuwendung der Polizei für drei couragierte Bürger in Neumarkt

2 Minuten Lesezeit (341 Worte)

Kriminaldirektor Franz Schimpel, Leiter der Kripo Regensburg, überreichte am 24.05.2017 zusammen mit Polizeioberrat Michael Danninger, Leiter der PI Neumarkt, drei Männern aus dem Landkreis Neumarkt ein Anerkennungsschreiben und eine Geldzuwendung für ihr couragiertes Eingreifen, mit dem sie eine schwere Straftat unterbanden und das Opfer vor schweren Verletzungen bewahrten.

Helmut Lechner, Stephan Strobl und Markus Wittmann hielten sich am 14.08.2016 unabhängig voneinander in Neumarkt auf und beobachteten vor einem asiatischen Lokal zwei Personen, bei denen der eine auf den anderen mit einem Beil losging und auf ihn einschlagen wollte.

Helmut Lechner schritt ohne zu zögern ein, attackierte den Angreifer und drängte ihn im weiteren Verlauf mit Stephan Strobl vom Opfer weg. Mit ihrem beherzten Eingreifen konnten sie einen Angriff mit dem Beil auf den Geschädigten abwehren, während sich Markus Wittmann um den am Boden liegenden Verletzten kümmerte und ihn in Sicherheit bringen konnte.

Die drei Landkreisbewohner unterbanden durch ihr sofortiges und gemeinsames Handeln eine schwere Straftat und bewahrten das Opfer vor schweren Verletzungen. Dafür haben sie sich auch noch selbst einer großen Gefahr ausgesetzt. Helmut Lechner, Stephan Strobl und Markus Wittmann haben mit ihrem Verhalten echten Bürgersinn bewiesen und wurden dafür von Kriminaldirektor Schimpel und POR Danninger in den Räumen der PI Neumarkt empfangen.

Sie erhielten in einem kleinen Empfang für ihr beherztes, selbstloses Eingreifen aus den Händen von Kriminaldirektor Schimpel und Polizeioberrat Danninger einen Geldbetrag und ein Dankschreiben des Polizeipräsidenten Gerold Mahlmeister vom Polizeipräsidium Oberpfalz. Darüber freuten sich alle drei sehr und erzählten in der Runde, dass sie in der damaligen Situation vor dem asiatischen Lokal gar nicht lange überlegen hätten müssen, sie hätten einfach nur gehandelt und dem Verletzten geholfen.

Wieder einmal zeigten drei Menschen in der Öffentlichkeit sehr viel Courage, handelten selbstlos bei einer Gewalttat und halfen dem Opfer aus einer lebensbedrohlichen Gefahr. Helmut Lechner, Stephan Strobl und Markus Wittmann sind Vorbilder, ihre Entscheidung zum Eingreifen in dieser Situation war nicht selbstverständlich. Ihr Verhalten soll auch andere Menschen dazu ermutigen, in solchen Momenten nicht weg zu sehen. Oftmals genügt es nämlich schon, bewußt hinzusehen und die Polizei zu verständigen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...