Anzeige
Bundesmeisterschaften Kegeln 2018 in Ludwigshafen/Oggersheim

Bundesmeisterschaften Kegeln 2018 in Ludwigshafen/Oggersheim

2 Minuten Lesezeit (498 Worte)

DJK-Sportverband Diözesanverband Eichstätt holt Gesamtsieg bei Deutscher DJK-Meisterschaft - Siebter Erfolg in Serie in der Diözesanwertung

Anzeige

 

 

Ludwigshafen/Eichstätt. Am Pfingstwochenende konnten die Sportler/innen des DJK-Sportverbandes Diözesanverband Eichstätt bei den 41. Deutschen DJK-Meisterschaften auf der 12-Bahnenanlage in Oggersheim-Ludwigshafen (DV Speyer) wieder ihr Können unter Beweis stellen. Obwohl Eichstätt eine der kleinsten Diözesen Deutschlands ist, stellte sie mit 49 Keglerinnen und Keglern die meisten Starter eines Diözesanverbandes und war einmal mehr das Maß aller Dinge.

Mit einer überragenden Ausbeute von 4 x Gold, 4 x Silber und 4 x Bronze in den 14 verschiedenen Altersgruppen sowie mit Gold und Silber in den Mannschaftswettbewerben wurden die Erwartungen der beiden Fachwarte Rainer Bamberger und Christian Buchner mehr als erfüllt.

In der U14 weiblich sicherte sich Vanessa Adelmann aus Abenberg Silber, in der männlichen Konkurrenz holte Vereinskollege Angelos Kampourakis Gold sowie Jasen Kocaalp aus Berg Bronze.

Bei der U18 war Maximilian Lederer aus Mitteleschenbach wieder nicht zu bezwingen und verteidigte seinen Titel vom Vorjahr mit einem großen Vorsprung wie auch Laura Hager aus der Bundesligamannschaft aus Ingolstadt, die mit einem überragenden Abstand auf Rang zwei (+141 Holz) ihren Erfolg ebenfalls wiederholte.

In der Altersklasse der Junioren erkämpfte sich Paul Blumrodt aus Abenberg den Silberrang und musste sich nur knapp geschlagen geben. Bei den Altersklassen der Seniorinnen und Senioren waren die Podestplätze fest in Ingolstädter Hand.

Bei den Seniorinnen A erreichte Hilde Kummer den zweiten Platz, Monika Frey bei den Seniorinnen B den Goldrang und bei den Senioren/innen C vervollständigten Heidi Schermaul mit der Silber- und Barthelomäus Huber mit der Bronzemedaille den beachtlichen Erfolg.

In den sogenannten „Königsdisziplinen“ Damen und Herren mit Nadine Bobinger aus Ingolstadt und Stefan Spiegel aus Eichstätt konnte der Diözesanverband ebenfalls mit Podestplätzen glänzen. Sie errungen jeweils in dem großen Feld Bronze und sicherten ebenfalls wichtige Punkte für die Gesamtwertung.

Bei den Herren war die Landesliga-Mannschaft aus Eichstätt (Buchner Christian, Heigl Benjamin, Niebler Christian, Niefnecker Andreas, Rehm Markus, Spiegel Stefan) zum dritten Mal in Folge (7 Titel in den letzten 9 Jahren) nicht zu bezwingen und holten bei den Herrenmannschaften klar Gold vor Großostheim (Diözesanverband Würzburg) und Kolbermoor (Diözesanverband München-Freising).

Die Bundesligadamen aus Ingolstadt (Bobinger Nadine, Kummer Hilde, Diesner Elke, Hager Laura, Kleilein Gisela, Überle Carina) konnten hingegen ihren Erfolg vom Vorjahr nicht wiederholen. Sie mussten sich den Großostheimer Damen (Diözesanverband Würzburg) geschlagen geben, welche ebenfalls in der Bundesliga kegeln und holten mit großem Vorsprung vor Kirchaich (Diözesanverband Bamberg) Silber. Nach den bereits vergangenen sechs Siegen in Folge bei der Diözesanwertung (2012-2017) dominierten die Damen und Herren des Diözesanverbandes Eichstätt auch dieses Jahr wieder die Konkurrenz und holten sich mit einem überragenden und sehr deutlichen Vorsprung mit 53 Punkten den Erfolg vor den Diözesen Bamberg (39) und Würzburg (33). Stolz nahm Fachwart Rainer Bamberger den großen Siegerpokal entgegen und entführte ihn zum „siebten Mal in Folge“ in die kleinste Diözese Deutschlands.

Bild: Siegerehrung der Diözesanwertung von links: Bundesfachwart Stefan Winklmeier, 2. Platz Diözesanverband Bamberg Lisa Eckert, 1. Platz DV Eichstätt Rainer Bamberger, 3. Platz DV Würzburg Horst Becker

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juni 2021
Nittenau. Am 4. Juni durften junge KünstlerInnen kreativ arbeiten. Die Veranstaltung „Kunstwerke gestalten aus Müll" war ein enormer Erfolg. ...
14. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bürgermeister Rudolf Seidl und die beiden GRÜNEN aus dem Stadtrat Sigrid Markgraf-Rank und Dr. Franz Schmidkunz pflanzten mit dem städtischen Gärtner-Trupp drei bereits kräftige Eichen. „Die Bäume sollen dazu beitragen, das innerört...
14. Juni 2021
Schwandorf. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermelden heute eine Gesamtzahl an Corona-Infektionen von 8.368 und eine Inzidenz von 11,5. ...
13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...

Für Sie ausgewählt