Anzeige
Metzgereien/Bäckereien: Serien-Einbrecher gefasst

Metzgereien/Bäckereien: Serien-Einbrecher gefasst

3 Minuten Lesezeit (546 Worte)

Mit hohem personellen Aufwand und Vernehmungsgeschick klärte die Kriminalpolizeiinspektion Weiden in enger Kooperation mit Kollegen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg eine Einbruchsserie in der mittleren und nördlichen Oberpfalz. Die Ziele von zwei festgenommenen Tatverdächtigen im Alter von 22 und 25 Jahren waren vorwiegend  Bäckerei- und Metzgereifilialen in Verbrauchermärkten. Gegen die beiden Männer erließ ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Weiden zwischenzeitlich Haftbefehle.

Die beiden Tatverdächtigen aus dem Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab brachen nach derzeitigem Ermittlungsstand in 17 Bäckerei- oder Metzgereifilialen ein und gelangten so an Beute im Gesamtwert von über 40 000 Euro. Zudem entstand durch die teils brachialen Aufbrüche ein Sachschaden in Höhe von knapp 7 000 Euro. In zwei weiteren Fällen gelangten die Täter trotz offensichtlicher Bemühungen nicht an Beute.

Die Taten ereigneten sich im Zeitraum von 12.12.2015 bis 10.04.2016 in Weiden, Amberg, Pressath und Hirschau. Der Schwerpunkt lag dabei im Stadtgebiet Weiden.

Bei ihren Taten drangen die beiden Männer meist gewaltsam über Nebeneingangstüren in die Geschäftsräume ein und suchten gezielt nach Tresoren. Diese entwendeten die Diebe soweit möglich komplett und öffneten die Wertbehälter später in sicherem Terrain.

Auf die Spur kamen die Ermittler den beiden mutmaßlichen Einbrechern in der Nacht von Samstag, 09.04.2016 auf Sonntag. Gegen 01:30 Uhr ging bei der Polizei eine Mitteilung über einen möglichen Einbruch in eine Metzgereifiliale in der Bayreuther Straße in Amberg ein.

Dies führte unmittelbar zu groß angelegten Fahndungsmaßnahmen der Polizeiinspektion Amberg mit Unterstützungskräften am Tatort. Die Täter konnten sich dennoch unerkannt entfernen. Allerdings wurden die Beamten auf ein Fahrzeug aufmerksam, welches im Tatortumfeld geparkt stand. An diesem VW Golf stellten die Beamten gestohlene Kennzeichen fest. Das Fahrzeug wurde in der Folge für weitere Untersuchungen sichergestellt. Dies stellte den Einstieg für weitere akribische Ermittlungen der Kriminalbeamten in Amberg und Weiden dar.

Im Zuge verschiedener Überprüfungen gerieten die beiden Männer aus dem Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab schließlich in den Focus der Weidener Kriminalbeamten. Es folgten weitere Überprüfungen, Befragungen und Vernehmungen, die den Tatverdacht noch in der Nacht immer weiter erhärteten, bis dahin, dass bei den Tatverdächtigen bereits am Sonntagmorgen, 10.04.2016 und gegen Mittag am selben Tag die Handschellen klickten.

Die Festnahmen der Beiden erfolgten an Adressen im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab, die im Zuge der Ermittlungen bekannt geworden waren.

Mit den Tatvorwürfen konfrontiert zeigte sich das Duo den Weidener Ermittlern gegenüber umfangreich geständig.

So ergaben sich auch zahlreiche neue Erkenntnisse, die es nun mit den an den verschiedenen Tatorten gesicherten Spuren abzugleichen gilt.

Beispielsweise gelang es, Zusammenhänge mit aufgefundenen Tresoren am 07.03.2016 in Wernberg-Köblitz in der Naab festzustellen. Offensichtlich hatten die Tatverdächtigen verschiedene Tresore in dem Fluss entsorgt. Ein aufmerksamer Zeuge entdeckte die Wertbehälter und verständigte die Polizei. So konnten an diesem Tag zwei Tresore aus der Naab geborgen werden.

Für das Duo erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden, welche die Bearbeitung aller Taten übernahm, am Montag, 11.04.2016 die Vorführung vor den Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Weiden. Dieser erließ Haftbefehle gegen die beiden Männer wegen besonders schwerer Fälle des Diebstahls. Da den beiden polizeibekannten Tatverdächtigen vorgeworfen wird, dass sie sich mit den Taten ihren Lebensunterhalt verdienten, wird ihnen eine gewerbsmäßige Ausführung vorgeworfen.

 

Beide wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Für die Ermittler in Weiden und Amberg gilt es nun, neben den bekannt geworden Fällen auch zu prüfen, ob das Duo nicht noch für weitere Taten in Frage kommt.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

04. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Gestern traten sechs neue Coronafälle im Landkreis auf. Das RKI weist dementsprechend für den Landkreis Schwandorf heute eine Inzidenz von 14,2 aus. Im Laufe des heutigen Vormittags bestätigten sich sieben neue Fäl...
04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
04. August 2021
Steinberg am See. Der wiedergewählte Steinberger CSU-Ortsvorsitzende Bernd Hasselfeldt zog eine durchwachsene Bilanz der zurückliegenden Amtsperiode, die vom Kommunalwahlkampf bestimmt war. Coronabedingt fielen alle traditionellen Veranstaltungen aus...
04. August 2021
Schwandorf. Johannes Guder und Johannes Tauer vom gemeinnützigen Verein „SpendenLike e.V." stellten OB Andreas Feller ihr derzeitiges Spendenprojekt „120 Fahrräder für Schulkinder in Entwicklungsländern" vor. ...
03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt