Anzeige
Schlimme Verpuffung beim Silvester-Menü

Schlimme Verpuffung beim Silvester-Menü

1 Minuten Lesezeit (233 Worte)

Weiden. Bei einem Silvestermenü in einem Mehrfamilienhaus kam es zu einer Verpuffung, bei der vier Menschen verletzt wurden.



Während des gemeinsamen Silvester-Fondue-Essen von sechs Erwachsenen wollte die 53-jährige Gastgeberin den Heizbehälter des Fondue über der Spüle mit Brenn-Spiritus nachfüllen. Sie war davon ausgegangen, dass die Flammen darin vollständig erloschen waren. Nachdem dies offensichtlich nicht der Fall war, kam es zu einer explosionsartigen Verpuffung des Spiritus mit einer großen Stichflamme.

Die Frau rannte durch die geschlossene Glastüre der Küche und erlitt dabei Schnittverletzungen im Gesicht. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Klinikum verbracht.

Durch die Stichflamme wurde ihre 50-jährige Schwester, welche zu Besuch war und gegenüber auf der Bank in der Küche saß, im Gesicht erheblich verbrannt. Sie kam mit dem Rettungshubschrauber wegen ihren Brandverletzungen ins Klinikum München-Bogenhausen.

Weiter wurde ein 22-jähriger Sohn durch die Stichflamme erheblich an Oberkörper, Rücken, Hals und Teilen des Gesichts verletzt. Dieser kam zur Behandlung seiner Brandverletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Nürnberg.

Die ebenfalls 22jährige schwangere Tochter kam vorsorglich ins Klinikum, um eine Verletzungen auszuschließen. Ein 24jähriger Sohn sowie ein 36jähriger Gast, welche sich ebenfalls in der Küche aufhielten blieben unverletzt.

Eine geringe Sachschadenshöhe ist der schnellen Reaktion der Anwesenden zu verdanken. Als die Bank in der Küche zu brennen begann, wurde diese sofort mit Wasser gelöscht. Damit ist nur noch der Sachschaden an der Glastüre zu beziffern

Vor Ort waren mehrere RTW-Besatzungen mit Notärzten sowie die FFW Weiden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

06. Mai 2021
Mit 36 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.931. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 100,8 lag, steigt um zwei Fälle pro 100.000 Einwohner auf 102,8. Diesen Wert geben heute sowohl das Landesamt für Gesundheit u...
06. Mai 2021
Maxhütte-Haidhof. Fast vier Jahre lang war Rebecca Federer Leiterin des MehrGenerationenHauses – nun geht sie für zwei Jahre in Elternzeit und das Haus bekommt „ein neues Gesicht". ...
06. Mai 2021
Nittenau. Im Rahmen der Kunst-Kultur-Tage veranstalten das Stadtmuseum Nittenau und die Katholischen Landjugendbewegung Nittenau zwei Aktionen zum Thema „Jugend gestaltet Zukunft." ...
06. Mai 2021
Neunburg vorm Wald. Die Zukunft für die Absolventen der Neunburger Realschule wird sich verändern, denn mit dem Berufsleben und dem Älter werden erhöhen sich auch die Verantwortungen und die Gefahren. ...
06. Mai 2021
Burglengenfeld. Ferien zuhause und Langeweile? Das muss nicht sein. Jugendpflegerin Ines Wollny hat erneut ein coronageeignetes Programm für Kinder und Jugendliche auf die Beine gestellt. ...
06. Mai 2021
Schwandorf. Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) und die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) laden an drei Terminen im Mai die junge Generation ein, sich über den Prozess der Endlagersuche zu informieren und zu beteil...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt